Austrotherm nahm neue Produktionshalle in Betrieb

Erstellt am 10. Jänner 2023 | 09:15
Lesezeit: 2 Min
Austrotherm Symbolbild
Foto: Austrotherm
Der Dämmstoffhersteller Austrotherm hat die Kapazität seines Werks in Purbach (Bezirk Eisenstadt Umgebung) um 20 Mio. Euro erweitert und eine weitere XPS-Produktionsanlage in Betrieb genommen.
Werbung

20 neue Arbeitsplätze wurden dadurch geschaffen, hieß es am Dienstag in einer Aussendung. Durch die Erweiterung werde der Standort langfristig für 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesichert.

Die 160 Meter lange und 21 Meter breite Produktionshalle sei mit der modernsten Extruder-Technologie ausgestattet, energieeffizient gedämmt und optisch mit Gründach und Holzfassade ausgestattet - auch um sich in das UNESCO Welterbe Neusiedler See zu integrieren.

"Der Ausbau unserer XPS-Produktionskapazitäten in Purbach ist eine Investition in eine nachhaltige Zukunft, denn die Dämmung von Gebäuden trägt massiv zur CO2 Reduktion bei. Daher wird auch die Nachfrage nach klimaschützenden XPS-Dämmstoffen langfristig weiter steigen," erklärte Geschäftsführer Klaus Haberfellner.