2.000 Interessierte am Thema "nachhaltiges Veranlangen". Am gestrigen Donnerstag lud die Raiffeisenbankengruppe Burgenland ins Kulturzentrum Eisenstadt. 2.000 Kunden folgten der Einladung und informierten sich zum Thema „nachhaltige Geldanlage“

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 03. Oktober 2019 (18:37)
Denise Jandl, BVZ
Klaus Pekarek, Rudolf Könighofer, Valentin Hofstätter, Eva Fugger, Monika Langthaler-Rosenberg, Rainer Schnabel, Philipp Arnold

In Zeiten eines anhaltenden Niedrigst-Zinsniveaus bei Sparbüchern ist es vielen Sparern ein Bedürfnis sich über alternative Veranlagungsmöglichkeiten zu informieren. Die Raiffeisenbankengruppe Burgenland hat aus diesem Grund zu zwei Kundenveranstaltungen am 17. September in das Messezentrum Oberwart, sowie am 1. Oktober 2019 in das KUZ Eisenstadt geladen.

Denise Jandl, BVZ

Gastgeber Rudolf Könighofer, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank Burgenland, appellierte in seinem Eingangsstatement an die Gäste, auf das Know How ihres persönlichen Raiffeisen Beraters bei Fragen zur privaten Veranlagung zurückzugreifen.

„Mit der Veranstaltung möchten wir der Verunsicherung der Kunden entgegenwirken. Die ungewöhnlich lange Niedrigzinsphase führt in Kombination mit der Inflation zu einem Realverlust am Sparbuch. Immer mehr Kunden sind deshalb auf der Suche nach Alternativen mit einem überschaubaren Risiko. Dem tragen wir mit unseren Nachhaltigkeitsprodukten Rechnung, sodass die Kunden auch in diesem Bereich mit gutem Gewissen investieren können“, führt Könighofer aus.

„Das Wichtigste ist es eine Entscheidung zu treffen und diese nicht aufzuschieben." Dr. Rudolf Könighofer, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank Burgenland 

Ihren Beitrag zur Entscheidungsfindung im Rahmen der Veranstaltung leisteten auch ausgewiesene Finanz-Experten mit interessanten und kurzweiligen Vorträgen: 
Valentin Hofstätter, Raiffeisen Research, warf einen Blick in die Zukunft der Kapitalmärkte und prognostizierte, dass in nächster Zeit keine Zinserhöhung zu erwarten ist. 

Klaus Pekarek, Raiffeisen Versicherung, Rainer Schnabel, Raiffeisen Capital Management und Mag. Philipp Arnold, Raiffeisen Centrobank, informierten über alternative Veranlagungsprodukte und mögliche Lösungsansätze. 

Denise Jandl, BVZ

Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einem interessanten Vortrag von Monika Langthaler-Rosenberg zum Thema „Green Finance und Klimaschutz: DAS Erfolgsmodell für eine gesunde Wirtschaft?“ 

Langthaler sieht keinen Widerspruch zwischen Nachhaltigkeit und Rendite. Im Gegenteil: Der weltweite Klimaschutz ist die Kernaufgabe für die nächsten Jahrzehnte und „Green Finance“ kann der zukünftige Wirtschaftsmotor sein. Was für den einzelnen Sparer gilt, gilt natürlich auch für die Weltwirtschaft. Wer zuerst und am schnellsten handelt, wird am ehesten von den Möglichkeiten des ökologischen Wandels profitieren.

Im Anschluss an die Vorträge wurde zu einem Buffet geladen, und die Besucher hatten die Möglichkeit in einem entspannten Rahmen persönliche Fragen an die Referenten zu richten und mit ihnen zu diskutieren. 

Denise Jandl, BVZ