Klimaschutz durch Christbaum-Kauf

Regionale Bäume überzeugen etwa durch kurze Transportwege.

Erstellt am 03. Dezember 2021 | 05:05
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8244100_bvz48ag_christbaum2
Regionalität punktet auch bei Christbäumen. Landes-Vize Astrid Eisenkopf mit Landwirtschaftskammer-Präsident Nikolaus Berlakovich und Vereins-Obmann Sascha Sommer (v.l.).
Foto: LMS/Daniel Fenz

Das Weihnachtsfest naht mit großen Schritten. Den Wiener Rathausplatz schmückt bereits ein Baum aus dem Burgenland und auch zu Hause steigt in Zeiten der Pandemie die Sehnsucht nach weihnachtlicher Gemütlichkeit, – wobei ein festlich geschmückter Christbaum traditionell nicht fehlen darf.

Mit Beginn der Adventszeit erfolgte daher vor Kurzem der Saisonauftakt für den heurigen Christbaumverkauf, – gemeinsam mit Umweltlandesrätin Astrid Eisenkopf und Landwirtschaftskammer-Präsident Nikolaus Berlakovich rückten Vertreter des „Vereins Burgenländischer Qualitätschristbaum“ in Güssing heimische Produkte in den Fokus. Resümee: Der Kauf burgenländischer Qualitätschristbäume trage zum Klimaschutz bei – Stichworte „Sauerstofflieferant“ und „kurze Transportwege“ von unter 20 Kilometern –, kurble die heimische Wirtschaft an und schaffe letztendlich Arbeitsplätze.

Bäume aus der Region sind auch zweifelsohne gefragt: Etwa 80 Prozent der Konsumenten greifen darauf zurück, was rund 70.000 Stück im Jahr ausmacht. Produziert würden sogar noch mehr, nämlich rund 110.000 Stück jährlich, – das Burgenland könne also „zu 100 Prozent versorgt werden,“ wie Vereins-Geschäftsführer Herbert Gerencser betont.

Die Christbaum-Produktion selbst werde freilich zunehmend schwieriger. So habe es dieses Jahr bedingt durch Trockenheit einen Ausfall von 15 Prozent bei den Setzlingen gegeben.
Für den heurigen Verkauf – unter strenger Einhaltung der Corona-Maßnahmen – sei man aber optimistisch gestimmt, so Vereinsobmann Sascha Sommer. Bereits im September hätten Interessenten begonnen, sich Bäume auszusuchen, ergänzt Gerencser: „Wir spitzen die Bäume auch zu und durch die kurzfristige Schlägerung sind sie natürlich besonders frisch.“ In Kooperation mit dem Verein verlost die BVZ auch heuer wieder Christbäume.