Ausschreibungen und Vergaben leicht gemacht. Die Wirtschaftskammer Burgenland hat für ihre Mitglieder und öffentliche Einrichtungen die Bieterplattform als neue Serviceleistung ins Leben gerufen.

Von Redaktion BVZ.at. Erstellt am 13. April 2017 (09:31)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild
NOEN, Bilderbox

Die Bieterplattform der Wirtschaftskammer gibt künftig burgenländischen Unternehmen die Möglichkeit, Informationen über Ausschreibungen im Bereich von öffentlichen Stellen im Burgenland einfach und zielgerichtet zu bekommen. Die technische Plattform ist eingerichtet, derzeit läuft die Datenerhebung.

„Dieses neue Serviceangebot ist für die Unternehmen eine wertvolle Unterstützung in der Auftragsakquisition, ebenso wie für Auftraggeber der öffentlichen Hand, die sehen, welche Unternehmen im Burgenland welche Leistungen erbringen und Interesse an öffentlichen Ausschreibungen haben“, führt Präsident Ing. Peter Nemeth aus. „Diese Plattform bringt eine Win-Win-Situation für ausschreibende Stellen und auch Unternehmen, die sich um Aufträge im Land bemühen“, ergänzt Nemeth.

Über ein einfaches und übersichtliches System können in dieser Plattform Region (gesamtes Burgenland, einzelne Bezirke, gewissen Umkreis), das maximale Auftragsvolumen, das Interesse an einer Bietergemeinschaft, gewünschte Kategorien sowie die Kommunikationsdaten erfasst werden.