Draßburg beendet Meister-Saison mit Sieg über Pinkafeld. Am Freitagabend gegen 20.30 Uhr schloss die Burgenlandliga-Saison 2018/19 für den SC Pinkafeld und den ASV Draßburg seine Pforten.

Von Patrick Bauer. Erstellt am 08. Juni 2019 (11:09)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Der Pinkafelder Michael Oberrisser (in rot) auf „Balljagd“ gegen Lukas Grimmer vom ASV Draßburg.
Daniel Fenz

Dabei trafen sich die Spitzenteams zum abschließenden Duell in der ADEG-Meisterfrost-Arena und um tabellarisch allzu viel ging es eigentlich nicht mehr: Die Draßburger Gäste standen schon vorab als Meister fest, während die Pinkafelder ihre prinzipiell gute Saison mit einem positiven Ergebnis beschließen wollten.

Das gelang den Mannen von Cheftrainer Florian Hotwagner nicht, denn dank zweier später Tore von Elmir Hrustanbegovic, der per Elfer auf 0:1 stellte, und Außenbahn-Kicker Holger Knartz siegte die Lederer-Elf mit 2:0. Für den ASV starten nun endgültig die Vorbereitungen auf die Regionalliga Ost – die Pinkafelder reisen indes am Montag noch zum BFV-Raiffeisen-Cupfinale nach Güssing (17.30 Uhr).