Siegendorf sicherte sich den Vizemeister-Titel. Sechs Tore in einem Spiel: Die Fans kamen im Heidebodenstadion von Parndorf bei diesem Spitzenspiel voll auf ihre Kosten.

Von Christopher Schneeweiß. Erstellt am 02. Juni 2019 (20:33)

Die Gäste machten den Startschuss, die heimische Defensive schien noch nicht ordentlich sortiert zu sein und Tomislav Ivancovic freute das. Er konnte per Kopf die Siegendorfer mit 1:0 in Front bringen. Danach sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Match mit Halbchancen auf beiden Seiten. Die Heimischen ließen sich durch den Rückstand jedenfalls nicht beirren und hielten an ihrem Matchplan fest. Kurz vor der Pause wurde die Beharrlichkeit belohnt: Scharfe Flanke von Tobias Petritsch zur Mitte und Philipp Hauser wuchtete das runde Leder volley ins lange Eck – 1:1.

Nach dem Seitenwechsel kamen erneut die Siegendorfer besser aus der Kabine und ein Eckball führte zur neuerlichen Führung. Dieses Mal war es Lukas Kubus, der mit dem Kopf erfolgreich war. Beide Teams hatten danach ihre Chancen, die Gäste waren aber um den Tick stärker und erzielten das 3:1. Simon Buliga staubte in der 70. Minute ab und damit standen die Weichen endgültig auf Sieg. Zwar zeigten die Parndorfer, wie schon bei früheren Rückständen in dieser Saison, Moral und kamen noch einmal ins Match zurück. Philipp Hauser war es erneut, der seine Farben zum Jubeln brachte – 2:3. Mitunter sollte das nur ein einzelnes Schlaglicht sein, denn in der 84. Minute verwertete Florian Frithum einen Penalty zum 4:2-Endstand. Durch diesen Sieg ist nun der Vizemeister-Titel für Siegendorf fix.