Power-Knolle Ingwer. Eine Kolumne unserer Expertin Sara-Lisa, bei der sich alles um Essen, Konsum und Gesundheit dreht.

Von Sara-Lisa Gossy-Gamperl. Erstellt am 14. Januar 2021 (09:34)
Adehoidar/shutterstock.com

Wärmend, scharf und heilend bei Erkältungskrankheiten. Das sind die ersten Eigenschaften die den meisten von uns beim Anblick der Knolle einfallen. Doch die Power-Wurzel kann noch viel mehr! Im Jahr 2018 wurde die Wurzel sogar zur Heilpflanze des Jahres gekürt. Das enthaltene Gingerol (verantwortlich für die Schärfe und das Aroma) wirkt entzündungshemmend und lindert unter anderem Erkältungssymptome oder Muskelschmerzen. Vitamin C, Eisen und Magnesium, fördern unsere Verdauung und regen unseren Kreislauf an. Seit Jahrhunderten wird Ingwer auch bei der Behandlung von Kopfschmerzen, Übelkeit oder Magenbeschwerden eingesetzt. Wenn Sie zu den Menschen gehören, die sich mit Jahresbeginn wieder vermehrt um Ihre Figur kümmern wollen, sollten Sie wissen, dass Ingwer hier gute Unterstützung leistet. Denn er beeinflusst das Sättigungsgefühl positiv und Ihre Fettverbrennung wird auf Touren gebracht. Gerade nach den Feiertagen, die oft mit deftigem Essen gefüllt waren, macht es Sinn, den Körper zu entschlacken.  

Wie wärs mit einem kleinen Frühjahrsputz für Ihren Körper? 

Die tolle Knolle gibt´s mittlerweile nicht nur aus Indien, sondern wird auch seit 2018 von der Familie Kern in St. Andrä am Zicksee kultiviert. Für unseren täglich „Ingwer-Schnaps“ benötigen Sie 6 Zitronen (achten Sie hier auf Bio), 30 Knoblauchzehen, ein Liter Wasser, 2 Teelöffel Kurkumapulver, sowie ein daumengroßes Stück Ingwer - das sind bereits die Zutaten für eine dreiwöchige Anwendung. Zitronen vierteln, Ingwer und Knofi schälen und gemeinsam mit dem Wasser in einem Topf zu einem dicken Mus pürieren. Den Topf dann mit dem restlichen Wasser auffüllen und die Mischung erhitzen - nicht kochen! Kurkumapulver rein und fertig. Am besten, Sie füllen den Mix in kleine Flaschen ab und lagern sie im Kühlschrank. Ein Schnapsglas pro Tag regeneriert unsere Zellen und schenkt uns neue Energie. Das Mus am besten in Gläsern abfüllen und kühl lagern. PROST!

Haben auch Sie besondere oder gar alte Ingwer-Rezepte für uns? 

Wir freuen uns auf Ihre Tipps, schreiben Sie uns einfach auf Sali@bvz.at