Mehr als nur kostenlose Lernhilfe

Erstellt am 23. Juni 2022 | 09:59
Lesezeit: 3 Min
440_0010_21947_bvz22kim_caritas
Foto: zVg
Immer mehr Eltern können sich die Nachhilfe für Ihre Kinder nicht mehr leisten. In den Caritas Lerncafés werden Kinder auf eine gute Zukunft vorbereitet.

„Wenn man unterstützt wird, kann man einfach alles schaffen.“ Dessen ist sich Clara aus eigener Erfahrung sicher. Als sie vor fünf Jahren zum ersten Mal ins Caritas Lerncafé kam, hatte sie viele Probleme in der Schule. Besonders Englisch war für sie eine riesen Herausforderung. Heute verbindet die 17-Jährige mit dem Lerncafé mehr als nur Nachhilfeunterricht. Sie selbst engagiert sich hier freiwillig. Clara hat bislang alle Schuljahre mit Bravour absolviert. Nach der Matura will sie Lehrerin werden.

440_0010_21948_bvz22kim_caritas_lerncafe
Foto: zVg

Nicht alle Kinder können die Schule ohne Hilfe bewältigen. Und vielen Eltern ist es kaum möglich, ihre Kinder dabei zu unterstützen. Kein Geld für Nachhilfestunden, ein niedriges Bildungsniveau der Eltern, zu beengte Wohnverhältnisse sind nur einige der Gründe, die es Schüler*innen unmöglich machen, den gewünschten Lernerfolg zu erreichen. Vor diesem Hintergrund hat die Caritas vor mehr als zehn Jahren die „Lerncafés“ ins Leben gerufen.

Spaß am Lernen und sinnvolle Freizeitgestaltung

Die Caritas Einrichtungen in Eisenstadt, Neusiedl und Oberwart bieten Kindern und Jugendlichen zwischen sechs und 15 Jahren mehr als nur kostenloste Nachhilfe und Nachmittagsbetreuung. Um diese auf eine gute Zukunft vorzubereiten, wird sinnvolle Freizeitgestaltung in den Lerncafés großgeschrieben.

So gibt es interaktive Kinderworkshops zum Thema Umwelt oder Biogartenprojekte, wo die Kinder wissenswertes über Regionalität und Biolandwirtschaft lernen. Beim Sexualworkshop für Mädchen etwa wird getratscht, geplaudert und in einem geschützten Raum dürfen Fragen gestellt werden, die man sich sonst nicht zu fragen traut.

Die Nachfrage steigt

Dank der Caritas Lerncafés konnten bereits hunderte Kinder und Jugendliche die Schule positiv abschließen und weiterführende Ausbildungen absolvieren. Aktuell werden in den burgenländischen Lerncafés 86 Kinder betreut.

Werden Sie freiwillige Lernbetreuer*in

Aufgrund der hohen Nachfrage, ist die Caritas immer auf der Suche nach freiwilligen Lernbetreuer*innen. Wenn Sie volljährig sind und gerne mit Kindern und Jugendlichen zusammenarbeiten, ihnen beim Lernen und bei den Hausaufgaben behilflich sein möchten, dann sind die wichtigsten Voraussetzungen schon erfüllt.

Auch der Spaß kommt dabei nicht zu kurz. Wir freuen uns deshalb immer über freiwillige Helfer*innen und jede Form der Unterstützung.

Sie wollen die Lerncafès unterstützen:

Mit einem monatlichen Beitrag über 25 Euro sichern Sie die kostenlose Nachmittagsbetreuung und Nachhilfe für Kinder in Neusiedl, Eisenstadt und 
Oberwart.
IBAN AT34 3300 0000 0100 0652
Kennwort: Lerncafé Patenschaft
QR-Code:

440_0010_21946_bvz22kim_caritas_qrcode
Foto: zVg