Mitten im Grünen - Mitten im Leben. Mit einem zukunftsweisenden Neubau ermöglicht die OSG ökologisches Wohnen, mitten im Grünen und trotzdem mit kurzen Wegen in das Zentrum für die Bewohner.

Erstellt am 10. Juni 2021 (00:00)

In Stegersbach muss man keine Kompromisse eingehen, wenn man grün und trotzdem zentral wohnen möchte. Hier lässt sich bald beides kombinieren – und zwar ganz wunderbar.

Green Village

In der Meierhofgasse in Stegersbach ist aktuell ein ganz besonderes Bauvorhaben in Vorbereitung. Nach den Entwürfen des Planungsbüros Peischl & Partner wird mitten im Grünen das Projekt „Green Village“ entstehen. Bei diesem Projekt ist die Lage 1A mit Sternchen! Ruhig zu wohnen und trotzdem die volle Infrastruktur um sich zu haben – in Stegersbach funktioniert das ganz einfach! Ob Schulen, Ärzte, Einkaufsmöglichkeiten – alles ist hier in unmittelbarer Nähe!

Im ersten Bauabschnitt werden dabei 8 Kleinwohnungen mit einer Größe von ca. 50m² errichtet.

Hierbei wird gleich in mehrfacher Hinsicht GRÜN gedacht!

Grüne Lage, Grüne Beheizung, Grüne Technologien

 Lockere Bebauung mit ausreichend Grünflächen, eine großzügige Gestaltung der Freiräume durch schattenspendende Bäume sowie der Einsatz von Photovoltaikanlagen und die Beheizung durch Luft-Wärmepumpe – all das ist nicht nur bei diesem Projekt Teil des „OSG Green Ways“. Außerdem wird es hier auch tolle Konzepte zur Fassadenbegrünung geben.

Dynamische Gemeinde

Logos

„Stegersbach ist für uns als OSG die stärkste Gemeinde im Südburgenland“, so OSG-Chef Alfred Kollar beim Besichtigungstermin mit Vizebürgermeister Jürgen Dolesch und Matthias Peischl vom Planungsbüro Peischl & Partner.

„In den vergangenen Jahren konnten in ausgezeichneter Zusammenarbeit mit der Gemeinde 186 Wohnungen und 50 Reihenhäuser sowie auch das Sportzentrum und aktuell das Blaulichtzentrum errichtet werden. Das bedeutet, dass rund 450 Stegersbacherinnen und Stegersbacher – also fast 1/7 der Bevölkerung von Stegersbach bei der OSG zuhause sind!

Ein großer Dank geht an dieser Stelle an die Gemeindeführung, insbesondere Bürgermeister Heinz Peter Krammer und GV Ernst Friedl“, so der OSG-Obm ann Alfred Kollar.