Wehren in Eisenstadt und Zillingtal feiern Jubiläum. Während die Stadtfeuerwehr Eisenstadt ihr 145-Jahr-Jubiläum feierte, steht der Feuerwehr Zillingtal die 130-Jahr-Feier bevor.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 19. Mai 2019 (06:31)
Stadtfeuerwehr Eisenstadt
Aufmarschiert. Die Florianis der Freiwilligen Stadtfeuerwehr Eisenstadt feierten ihr Jubiläum im Eisenstädter Dom.

Retten, löschen, bergen, schützen – das heftet sich die Freiwillige Stadtfeuerwehr Eisenstadt seit 145 Jahren auf ihre Fahnen. Dieses Leitmotiv stand bei der Gründung der Stadtfeuerwehr unter dem damaligen Bürgermeister Johann Permayer am 12. April 1874 im Vordergrund und hat auch heute, mehr denn je, seine Berechtigung. Und jetzt wurde dieses Jubiläum gefeiert.

Einsatzbereich ist sehr vielfältig geworden

In den Jahren des Bestehens ist der Einsatzbereich der Stadtfeuerwehr sehr vielfältig geworden: Technische Hilfeleistungen, Einsätze mit Gefahrenstoffen, aber auch Einsätze bei Katastrophen und natürlich auch bei Bränden sowie der vorbeugende Brandschutz sind die Hauptaufgaben einer Feuerwehr heute.

„Dass es bei der Feuerwehr spannend zugeht, dass Nervenstärke gefragt ist und auch Gefahren drohen, gehört sicher dazu. Das Gefühl, gebraucht zu werden und helfen zu können, wo andere nicht mehr weiterwissen, sicher auch“, stellte Eisenstadts Feuerwehrkommandant Werner Fleischhacker im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung fest.

Stadtfeuerwehr Eisenstadt
Gesegnet. Das neue Gefährliche Stoffe Fahrzeug der Stadtfeuerwehr Eisenstadt wurde im Rahmen des 145-Jahr-Jubiläums feierlich gesegnet. Foto: Stadtfeuerwehr Eisenstadt

Mit einer Besonderheit kann die Stadtfeuerwehr Eisenstadt aufwarten: In allen drei Bezirksteilen gibt es eine eigene Wehr. „Durchschnittlich wird mehr als ein Einsatz pro Tag gefahren“, zieht Fleischhacker Bilanz.

Zwölf Fahrzeuge, wovon eines nun das neue „Gefährliche Stoffe Fahrzeug des Landesfeuerwehrkommandos Burgenland -Schadstoffdienst Stützpunkt Nord“ ist und somit auf den letzten Stand der Technik gesetzt wurde. Bereits unter Kommandant Kurt Feichtinger wurde alles daran gesetzt, auf dem neuesten Stand zu sein“, lobt Nachfolger Fleischhacker seinen Vorgänger.

Feuerwehr Zillingtal feiert am 19. Mai

„Noch immer bin ich überwältigt, was meine Mannschaft täglich freiwillig leistet. Es piepst oder heult die Sirene, und es wird alles liegen und stehen gelassen, um anderen zu helfen“, streut Stadtfeuerwehrkommandant Fleischhacker seinen Florianis Rosen.

Während die Stadtfeuerwehr Eisenstadt ihr 145-Jahr-Jubiläum bereits gefeiert hat, begeht die Freiwillige Feuerwehr Zillingtal am 19. Mai ihr 130-jähriges Bestandsjubiläum. Bereits 1889 wurde die Ortsfeuerwehr gegründet. „Die Gründungsväter ahnten damals nicht, welche Entwicklung das Feuerlöschwesen nehmen würde. Waren es früher vor allem Brände sind es heute vorwiegend Technische Einsätze, zu denen wir gerufen werden“, fasst Zillingtals Kommandant Roman Gmaschich zusammen.