Corona: Erster Todesfall seit Mitte Juni im Burgenland

Aktualisiert am 29. August 2021 | 11:08
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Coronavirus Symbolbild
Symbolbild
Foto: Marijan Murat/dpa
Im Burgenland ist am Sonntag erstmals seit zweieinhalb Monaten wieder ein Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet worden.
Werbung
Anzeige

Ein 78-jähriger Mann aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung starb mit oder an Covid-19, teilte der Koordinationsstab Coronavirus mit. Zuletzt hatte das Land am 12. Juni einen Todesfall verzeichnet. Insgesamt sind im Burgenland seit Beginn der Pandemie 344 Menschen mit Coronainfektionen gestorben.

Werbung