Segelboot-Motoren aus Ruster Hafen gestohlen!. Aus dem Ruster Hafen wurden vor Kurzem mehrere Motoren von Segelbooten entwendet. Im Ort herrscht Ärger und Verwunderung.

Von Peter Wagentristl. Erstellt am 04. September 2019 (04:19)
Diebstahl. In Rust wurden mehrere teure Außenbordmotoren sowie Autopiloten und Batterien aus Segelbooten im Ruster Hafen und im Hafen des Burgenländischen Yachtclubs (BYC) gestohlen. Foto: zVg/BYC
zVg/BYC

„So etwas hat es noch nie gegeben“, heißt es aus dem Burgenländischen Yachtclub (BYC), Bürgermeister Gerold Stagl (SPÖ) kann sich ebenfalls an keinen vergleichbaren Diebstahl erinnen. In Rust wurden über zehn teure Außenbordmotoren gestohlen, die Täter konnten bisher nicht ausgeforscht werden. Betroffen waren auch vier Boote des BYC.

Besonders auffällig ist dabei der Aufwand, den die Diebe betrieben haben müssen: In den Yachtclub kommen nur Mitglieder — der Eingang ist mit einem Tor versperrt. Über zehn Motoren in einer Nacht- und-Nebel-Aktion über ein Einfahrtstor zu heben, scheint den Rustern eher unplausibel.

„Vermutlich sind die Diebe mit dem Boot gekommen“, so Bürgermeister Stagl. „Anders geht es ja gar nicht“, so der BYC. Neben mehreren Außenbordmotoren wurden auch Autopiloten aus einigen Booten entwendet, die Innenräume wurden dazu aufgebrochen. Auch Batterien wurden entwendet — „möglicherweise um ihre eigene Reichweite zu erhöhen“, so Stagl.

Hoffnung, dass die gestohlenen Motoren noch auftauchen und die Täter gefunden werden, macht man sich in der Gemeinde kaum. „Vielleicht tauchen die Motoren ja noch auf Internetplattformen auf“, hofft Stagl, früher selbst begeisterter Segler.