Neuer Arzt für Wulkaprodersdorf und Zagersdorf. Ärztliche Nahversorgung durch einen praktischen Arzt ist in Wulkaprodersdorf und Zagersdorf gesichert: Gerald Ulber übernimmt.

Von Sigrid Janisch. Erstellt am 01. August 2018 (04:58)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Team. Sonja Guttmann, Zeljka Harris, Gyöngyi Zirkovitsch (hinten, v.l.) mit Gerald Ulber.
Janisch

In den Gemeinden Wulkaprodersdorf und Zagersdorf gibt es ab heute, 1. August, einen neuen praktischen Arzt.

Der Eisenstädter Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin, Dr. Gerald Ulber, übernimmt beide Praxen von Eveline Kaiser, die ihren wohlverdienten Ruhestand antritt.

Hauptgrund dafür: „Ich wollte wieder mehr mit Patienten arbeiten. In der Burgenländischen Gebietskrankenkasse (BGKK) hatte ich zuletzt überwiegend Parteienverkehr zu erledigen“, erklärt Gerald Ulber, der 20 Jahre Berufserfahrung in Krankenhäusern sammeln konnte.

Die neue Regelung mit den Bereitschaftsdiensten für praktische Ärzte, die im Zusammenhang mit den Akutordinationen seit 1. April gilt, gab dann den Ausschlag. „Ich habe das Pilotprojekt in Oberwart genau verfolgt und positive Rückmeldungen bekommen, von Patienten wie Ärzten. Da fiel mir die Entscheidung leichter“, so Ulber. In der neuen Praxis unterstützten ihn Zeljka Haris, Sonja Guttmann und Gyöngyi Zirkovitsch.