Neues Bauland in Leithaprodersdorf. Leithaprodersdorfer erhalten Baugrund in neuem Wohnbaugebiet um 65 Euro pro Quadratmeter. Infrastruktur wird hergestellt.

Von Sigrid Janisch. Erstellt am 01. Februar 2021 (03:45)
Symbolbild
NOEN, BilderBox

Leithaprodersdorfs Gemeindrat beschloss in seiner letzten Gemeinderatssitzung, Bauplätze aufzuschließen, um ein neues Wohngebiet zu schaffen. „Im Wohngebiet Bachreuth wird die Infrastruktur für zwölf neue Bauplätze in diesem Jahr hergestellt“, wie Bürgermeister Martin Radatz (ÖVP) berichtet.

Diese sollen für Leithaprodersdorfer sein. Die Eltern der Bauwilligen müssen also zum Zeitpunkt der Geburt der Bauwilligen wohnhaft in Leithaprodersdorf gewesen sein, wie Radatz erklärt.

Nun werden in dem Wohngebiet also Kanal- und Wasseranschlüsse sowie die Straßenbeleuchtung gemacht. „Außerdem müssen wir in dem Gebiet erstmals einen Regenwasserkanal legen lassen. Daher wurde eine neue Gebühr eingeführt: die Infrastrukturabgabe. Diese beträgt sechs Euro pro Quadratmeter“, so Radatz weiter.

Baugrund um 65 Euro pro Quadratmeter

Generell kostet der Quadratmeter Bauland in dem neuen Wohngebiet Bachreuth 65 Euro.

Im Herbst vergangenen Jahres wurde auch im Betriebsgebiet vonseiten der Gemeinde in die Infrastruktur investiert. Hier wurden ebenfalls Kanal- und Wasseranschlüsse sowie die Straßenbeleuchtung hergestellt. Für diese Infrastrukturmaßnahmen im Wohn- und Betriebsgebiet investierte die Gemeinde rund 426.000 Euro.

Die Gemeinde plant für das Jahr 2021 keine weiteren größeren Investitionen, da es auch hier Coronabedingt weniger Ertragsanteile und Einnahmen gibt. Generell wurden die Gebühren für die Kanalnutzung, Wasser, den Friedhof sowie die Hundeabgabe nicht erhöht.

Allerdings gibt es eine Neuerung bei den Wasserzählern. „Hier gibt es in Zukunft einmal im Jahr eine Funkablesung. Daher wird die Wasserzählermiete ab 1. Oktober um acht Euro pro Jahr und Haushalt erhöht“, so Radatz.