Sarah Gangl: Von Purbach nach Cannes

Influencerin Sarah Gangl aus Purbach war für Radio Energy in Cannes bei den Stars.

Erstellt am 18. Dezember 2021 | 11:25
Lesezeit: 2 Min
sarah gangl
High Society. Es kommt nicht jede Woche vor, dass Starmusiker Ed Sheeran aus Burgenlands reichweitenstärkster Zeitung lacht. Grund dafür, dass der Schmusesänger es nun in die BVZ geschafft hat, ist Sarah Gangl, eine der reichweitestärksten Social Media-Stars aus dem Burgenland. Sie war für Radio Energy bei den NRJ Music Awards in Cannes.
Foto: zVg

Einmal jährlich finden in Cannes Mitte November die NRJ Music Awards statt, eine der größten Musik-Award Shows der Welt. Allein in diesem Jahr gab es prominente Auftritte von Weltstars wie Adele, Coldplay, Imagine Dragon und Ed Sheeran. Jedes Jahr gibt es einen Reporter, der die Ehre hat, vor Ort Material für verschiedenste Radio-Stationen zu sammeln. Dazu gehören etwa Berichterstattungen, Audio-Aufnahmen, Bilder und Videos. In diesem Jahr fiel die Wahl auf Sarah Gangl aus Purbach. Die 27-Jährige arbeitet bei Radio Energy als Social Media Managerin und hat außerdem ihre eigene Radiosendung mit dem Titel „Next Track“.

Sarah kann ihr Glück nach wie vor nicht fassen: „Ich konnte es gar nicht glauben, dass von allen Ländern ausgerechnet ich ausgewählt wurde. Ich habe mich riesig gefreut, aber noch glücklicher war, glaube ich, meine Familie, die das ganze Wochenende mit mir über’s Handy mitgefiebert hat. Meine Oma hat sich sogar extra Instagram zugelegt, um meine Abenteuer in Cannes mitverfolgen zu können.“ Im Zuge einer Schulreise war Sarah vor circa zehn Jahren bereits in Cannes. Schon damals war sie von der Stadt und der berühmten Treppe des Palais des Festivals begeistert, wo etwa auch die berühmten Filmfestspiele abgehalten werden.

Ich konnte es gar nicht glauben, dass von allen Ländern ausgerechnet ich ausgewählt wurde“ Sarah gangl Influencerin aus Purbach

„Umso surrealer war es für mich nun genau zehn Jahre später selbst auf der Treppe zu stehen“, erzählt die Reporterin. Diesmal wohnte die 27-Jährige während ihres Aufenthaltes etwas luxuriöser. Sie wurde im gleichen Hotel wie die Stars der Music Awards untergebracht. So war es wenig verwunderlich, dass ihr die ersten Promis schon im Aufzug begegneten.

Am Samstagabend, dem 20. November war es dann so weit. Sarah berichtete direkt vom roten Teppich und konnte alle Stars hautnah erleben. Da sie einen Backstage Pass hatte, konnte die junge Reporterin nach dem Red Carpet Event auch noch Videos und Bilder von den Interaktionen der Stars hinter der Bühne einfangen. So kam auch ein Selfie mit dem Sänger Ed Sheeran zustande. Sarah erzählt von ihrer persönlichen Begegnung mit dem Sänger: „Er ist ein sehr bodenständiger und höflicher Künstler, der immer alle Leute begrüßt, wenn er in einen Raum kommt. Im Allgemeinen frage ich Prominente im Arbeits-Setting selten nach Fotos, da ich ihnen gern ihren persönlichen Raum geben und sie nicht stören möchte. Da wir aber eine nette Konversation hatten und ich auch ein großer Fan des Sängers bin, hat es sich für mich in dem Moment stimmig angefühlt.“ Realisiert hat Sarah ihre Begegnung mit dem Sänger erst, als sie das Foto in ihren Familien-Chat geschickt hat und sich alle vor Begeisterung kaum halten konnten.

Am darauffolgenden Tag konnte die Mitarbeiterin von Radio Energy vor ihrer Abreise noch einen Abstecher zum Meer machen und die Sonne genießen. „Ich musste all die Eindrücke der vergangenen Tage erstmal verarbeiten“, so Sarah. Sehr erschöpft, aber zufrieden ging es dann wieder zurück nach Österreich.