Sechs Millionen Euro für Neufelder Sanochemia. Das Neufelder Pharmaunternehmen Sanochemia soll sechs Millionen Euro an frischem Kapital bekommen.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 18. Februar 2020 (14:05)
Sanochemia. Noch steht das Hauptquartier des Pharmaunternehmens Sanochemia in Neufeld. Das könnte sich aber bald ändern.
Sanochemia

Im Dezember wurde Insolvenz gemeldet – die BVZ hatte berichtet. Diese sowie eine befürchtete Zerschlagung des Unternehmens soll damit verhindert werden.

Wie das Unternehmen am vergangenen Dienstag mitteilte, wird am 11. März in Eisenstadt die außerordentliche Hauptversammlung tagen, auf der die dafür notwendigen Beschlüsse gefällt werden sollen. Ebenso besprochen wird die Verlegung des Firmensitzes von Wien nach Neufeld.

Das Geld soll vom bisherigen deutschen Haupteigentümer b.e. imaging GmbH und der EOSS Technologies Holding GmbH kommen. Spannen: Auch die im Landeseigentum befindliche Wirtschaft Burgenland GesmbH soll Geld zuschießen.