Zillingtaler Dorfmusik feierte ihr 15-Jahr-Jubiläum. Die „Dorfmusik Zillingtal“ wurde vor 15 Jahren gegründet und feierte dies mit Gastkapellen aus dem Bezirk.

Von Doris Fischer. Erstellt am 04. September 2019 (05:15)
Denise Jandl
Gekonnt. Die „Dorfmusik Zillingtal“ erzielte bei der Marschmusikbewertung einen ausgezeichneten Erfolg. Foto: Denise Jandl

Die „Dorfmusik Zillingtal“ verwöhnt sein Stammpublikum seit nunmehr 15 Jahren. „Am 5. Jänner 2004 ist David Suttner zu mir gekommen und hat mich gefragt, ob wir nicht eine Kapelle gründen wollen“, erzählt der Langzeitobmann Rudolf Horvath von den Anfängen.

Bis zu dem Zeitpunkt hat eine bunt zusammengewürfelte Truppe immer bei der Mette gespielt. Das war dann der Startschuss für die Dorfmusik, die jetzt ihr Musikerfest mit einem großen Fest und einem Bezirksblasmusiktreffen sowie der Marschmusikbewertung gefeiert wurde.

An der Marschmusikbewertung nahmen fünf Kapellen – die Dorfmusik Zillingtal, die Bauernkapelle St. Georgen, die erste Burgenländische Trachtenkapelle Donnerskirchen, der Musikverein Leithaprodersdorf und der Musikverein Oslip – teil. „Wir haben in der Königsklasse einen ausgezeichneten Erfolg eingefahren“, zeigt sich Obmann Horvath sehr erfreut. Das viele Üben hat sich, so Horvath, bezahlt gemacht.

Die Dorfmusik ist somit eine Erfolgsgeschichte: „Wir haben mit fünf Personen begonnen und heute haben wir 40 Musiker“, freut sich Horvath. Und auch mit dem Nachwuchs gibt es keine Probleme. Zwei werden in die Stammkapelle wechseln.