Ausbau: Machtwort um Fußballplatz-Bau. LEICHTATHLETIK STORNIERT / UFC-Platz in St. Georgen wird ausgebaut. Bauen wird der Verein, die Gemeinde wird zahlen.

Erstellt am 27. Juni 2012 (00:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
NOEN

VON BETTINA EDER UND WERNER MÜLLNER

EISENSTADT / Den Verantwortlichen im Rathaus reicht es, nun wird der Sportplatz St. Georgen quasi in Eigenregie erweitert.

Die Stadt hat nun in Gesprächen mit dem Fußballverein UFC St. Georgen/Eisenstadt vereinbart, das Tribünengebäude und Kantine sowie Kabinen für Spieler auszubauen. Außerdem werden zwei weitere Trainingsplätze errichtet. Errichtet bzw. ausgebaut werde die Anlage vom Verein, jedoch laut Bürgermeister Thomas Steiner (ÖVP) mit „einem angemessenen Beitrag der Stadt“. Die Planungen sollen umgehend beginnen.

Bürgermeister Steiner:  „Unwürdiges Spiel der SPÖ“

Auf den Bau einer Leichtathletikanlage wird verzichtet. Mehr lesen Sie in der aktuellen Printausgabe der BVZ.