Antikes Bad in Müllendorf „ausgegraben“

Erstellt am 20. Februar 2022 | 05:42
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8287255_eis07wp_vicus_muedo.jpg
In Müllendorf wurde eine antike Badeanlage entdeckt.
Foto: WP
In Müllendorf befand sich schon etwa 200 nach Christus ein sogenannter Vicus, eine kleinstadtähnliche Siedlung. Entsprechend interessant ist die Gegend für Archäologen, die derzeit wieder im Erdreich nach historischen Zeitdokumenten graben.
Werbung

Die Universität Wien untersuchte schon vor einigen Monaten in der Nähe ein Grundstück. Nun wurden in der Hauptstraße 33 die Reste einer römischen Badeanlage beim Neubau eines Einfamilienhauses zu Tage gebracht. „Die Räume der Badeanlage konnten großteils freigelegt werden, Teile jedoch liegen unter der heutigen Hauptstraße beziehungsweise Nachbargebäuden. Eine Sensation ist dabei das freigelegte Kaltwasserbecken des Kaltbaderaumes, ein sogenanntes Frigidarium“, ist Ausgrabungsleiter Alois Stuppner begeistert.

Werbung