„Pflasterer“ Gerry Hafner lädt in Purbach zu Vernissage

Erstellt am 18. September 2019 | 11:28
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7691325_eis38wagi_vernissage_purbach.jpg
Künstler. Christoph Frühwirth, Gerry Hafner, Brunäcker und Franz Steindl (v.l.n.r.) bei der Vernissage in Purbach.
Foto: zVg Franz Steindl
Der gelernte „Pflasterer“ Gerry Hafner stellt nun seine Kunst in Purbach aus.
Werbung

Am Freitag, 13. September, wurde das Purbacher Kultur-Leben um eine Vernissage des Künstlers Gerry Hafner erweitert. Ort der Ausstellungseröffnung war der Heurigenkeller Sandhofer in der Purbacher Kellergasse.

Eine interessante Wendung der Geschichte: Hafner war fand vor Jahren berufsbedingt den Weg nach Purbach, damals noch nicht als Künstler sondern als Pflasterer. Seine ehemalige Arbeitsstätte wurde somit künstlerische Heimat.

Die Ausstellung wurde von Franz Steindl und dem bekannten Schriftsteller Christoph Frühwirth eröffnet. Die Exponate können noch drei Wochen im Heurigenkeller Birgit Sandhofer besichtigt werden.

Werbung