Falstaff ehrt Gut Purbach: Stiegl ist Landessieger. Im Falstaff-Restaurantführer bekamen gleich mehrere burgenländische Restaurants Topbewertungen. An der Spitze ist das „Gut Purbach“, dicht gefolgt vom „Taubenkobel“.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 27. Februar 2019 (07:25)
Falstaff/Colin Cyrus Michel
Übergabe. Vöslauer-Chefin Birgit Aichinger, Max Stiegl, Ministerin Elisabeth Köstinger und Moderator Wolfgang Rosam.

Der Falstaff Restaurantguide 2019 wurde kürzlich im Wiener Rathaus präsentiert: Darin werden jedes Jahr die besten Restaurants Österreichs beschrieben. Burgenland-Sieger ist Max Stiegls „Gut Purbach“, das mit einer Bewertung von 95 Punkten und erstmals auch vier Falstaff-Gabeln ausgezeichnet wurde. Österreichweit liegt das als „klassisch/traditionell“ beschriebene Restaurant mit Platz neun ebenfalls unter den Top Zehn.

Im Restaurant-Führer wird Max Stiegls Arbeit folgendermaßen beschrieben: „Max Stiegl sorgt in seinem Gut Purbach für klug und handwerklich perfekt gemachte Gerichte. Verdiente Aufwertung für einen Ausnahmekoch.“

Erstmals wurde das „Gut Purbach“ im Falstaff 2016 aufgenommen und gleich die Nummer eins im Burgenland. Auch 2017 erreichte das Restaurant wieder Platz eins – zusammen mit dem „Taubenkobel“ in Schützen – wie auch in diesem Jahr. Das von Falstaff als „Luxus/Highend“ definierte Restaurant von Eveline und Walter Eselböck erreichte heuer 93 Punkte und erhielt drei Fal staff-Gabeln.

Hofgassl, Fossil, Henrici und Greißlerei top

Unter den Top 15 der burgenländischen Restaurants findet man gleich mehrere Restaurants aus dem Bezirk, etwa das klassisch-traditionelle Wirtshaus im Hofgassl von Michael und Susanne Pilz in Rust. Sie erreichten 88 Punkte und zwei Falstaff-Gabeln.

Ein weiteres Purbacher Restaurant, das Fossil, mit einer Bewertung von 87 Punkten und zwei Falstaff-Gabeln und die Taubenkobel Greißlerei in Schützen mit 87 Punkten und zwei Falstaff-Gabeln findet man ebenso auf der Liste, sowie das Eisenstädter Restaurant Henrici mit 85 Punkten und zwei Falstaff-Gabeln. Grundlage für die Bewertungen liefern die 18.800 Mitglieder des Falstaff Gourmetclubs. Sie gaben mehr als 255.000 Bewertungen für rund 1800 Restaurants ab.