Auffahrt nach Lkw-Unfall gesperrt

Die Auffahrt von der B50 zur S31 war am Dienstagnachmittag wegen eines verunfallten Sattelzug mehrere Stunden gesperrt.

Erstellt am 28. Februar 2018 | 11:25
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Straßensperre LKW Unfall
Foto: LPD Burgenland

Ein 52-jähriger Lkw-Lenker aus Oberösterreich geriet am Dienstagnachmittag auf der B50 vor der Auffahrt auf die S31 aufgrund der winterlichen Fahrverhältnisse ins Schleudern und kam mit dem Zugfahrzeug im Straßengraben zum Stehen. Der Sattelaufleger stand quer zur Fahrbahn und versperrte damit die B50 bzw. die Auffahrt zur Schnellstraße.

Wegen der glatten Fahrbahn und des hohen Gesamtgewicht des Sattelzuges war eine Bergung durch die Feuerwehr nicht möglich. Unter Einsatz von zwei Kranwägen einer Privatfirma konnte der Lkw samt Aufleger wieder auf die Fahrbahn gestellt werden.

Das Zugfahrzeug wurde durch den Unfall nur leicht beschädigt und der Lenker konnte seine Fahrt fortsetzen. Verletzt wurde niemand. Nach den Reinigungs- und Schneeräumungsarbeiten im Unfallbereich wurde die Straße nach fünf Stunden wieder freigegeben.