Goldene Traube an Fink, Prieler und Kirchknopf. Casinos Austria verlieh Auszeichnung für besten Wein, Lebenswerk und Newcomer.

Von Redaktion BVZ.at. Erstellt am 22. November 2017 (13:24)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Zum 31. Mal wurde im Casino Baden die „Goldene Traube“ von Casinos Austria und Wein Burgenland verliehen. Als bester Wein konnte sich der Sämling 88 2013 - Trockenbeerenauslese vom Weingut Fink in Großhöflein durchsetzen. Der Winzer Engelbert Prieler wurde für sein Lebenswerk geehrt, in der Kategorie Newcomer ging Michael Kirchknopf als strahlender Sieger hervor.

Casinos Austria Vorstandsdirektor Dietmar Hoscher betonte die Bedeutung des burgenländischen Weines und unterstrich das nachhaltige Engagement von Casinos Austria als österreichischer Leitbetrieb, da die Casino Gastronomie an all ihren zwölf Standorten hauptsächlich auf Weine aus Österreich setzt und damit die heimische Wirtschaft stärkt.

In seiner Laudatio auf Hermann Fink hob er hervor, dass Hermann Fink durch die dynamische Zusammenarbeit mit seiner Tochter Anna sehr erfolgreich langjährige Erfahrung mit neuen Ideen und Trends verbindet, und so einzigartige Weine entstehen.

Die Goldene Traube wird von Casinos Austria seit 1986 alljährlich auf Empfehlung der Weinkommission der Burgenländischen Landwirtschaftskammer an einen Weinbaubetrieb aus dem Burgenland verliehen. Durch die Verleihung der Goldenen Traube leistet Casinos Austria einen aktiven Beitrag zur überregionalen Steigerung des Bekanntheitsgrades burgenländischer Weine von höchster Qualität.

Außerdem bietet die Goldene Traube Winzern eine Bühne, auf der sie für besondere Initiativen und Erfolge ausgezeichnet werden. Für die langjährige Kooperation, die auch in schwierigen Zeiten Bestand hat, dankte Landeshauptmann Niessl Casinos Austria in seiner Laudatio im Besonderen.