Eisenstadt: Esterhazy beginnt mit Krankenkassen-Abriss. Im August starten die Bauarbeiten an der alten Gebietskrankenkasse. Im Innenbereich wird abgerissen.

Von Doris Fischer. Erstellt am 02. Juli 2019 (18:01)
Doris Fischer
Ausgedient. Die „alte“ Burgenländische Gebietskrankenkasse wird im Oktober endgültig geschliffen.

Vor rund einem Jahr kaufte die Esterhazy Privatstiftung die „alte“ Burgenländische Gebietskrankenkasse. Bislang stand der Großteil der Liegenschaft leer. Nur jener Teil in der Bankgasse wurde vorübergehend an die Bank Burgenland als Ausweichquartier während deren Umbau angemietet.

Mit dem Areal der Gebietskrankenkasse hat die Esterhazy Privatstiftung einiges vor. „Es wir ein modernes, hochklassiges Hotel mit Blick auf das Schloss Esterhazy sowie Wohnungen und Büroräumlichkeiten entstehen“, heißt es vonseiten Esterhazy dazu.

2020: Baustart für Hotel und Wohnungen

Noch im August wird mit dem Innenabriss in den vorderen Gebäuden begonnen. „Dies wird von der Bevölkerung nicht bemerkt werden“, ist man sich bei Esterhazy sicher. Mit den großen Abrissarbeiten, sprich dem Außenbereich, wird frühestens im Oktober begonnen werden.

Den April 2020 hat sich die Privatstiftung als Deadline für den Baubeginn gesetzt. Das neue Hotel wird über rund 100 best ausgestattete Zimmer verfügen. Wie das Hotel sowie das ganze Projekt aussehen wird, kann derzeit noch nicht gesagt werden. „Wir befinden uns momentan noch in der Planungsphase“, so Esterhazy.