Schützens Polizei übersiedelt nach Eisenstadt. Weil die Dienststelle Schützen genaralsaniert wird, zogen Polizisten nach Eisenstadt.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 03. September 2019 (15:26)
Symbolbild: Bilderbox
Alles bleibt gleich. Für die Bevölkerung ändert sich durch die Übersiedlung nach Eisenstadt nichts. „Ihre“ Polizei schaut nach wie vor nach dem Rechten.

Die Polizeiinspektion Schützen wird generalerneuert, respektive saniert und mit einem Zubau ausgestattet. Mit der Umsetzung des Projektes wurde Anfang September begonnen. Voraussichtlich werden der Umbau und die Generalsanierung Ende Februar 2020 abgeschlossen sein.

Daher werden die Beamten zwischenzeitlich in der Landespolizeidirektion Burgenland untergebracht.

„Die sicherheitspolizeiliche Versorgung ist gewährleistet, wird demnach aus Eisenstadt aus vollzogen“, lässt Schützens Polizeikommandant Andreas Lackner wissen. Die zu überwachenden Orte Oggau, Schützen und Donnerskirchen werden nach wie vor von den Beamten der Polizeiinspektion Schützen betreut.

Die Erreichbarkeit bleibt unverändert: 059-133-1111 oder 133.