ÖAMTC in Eisenstadt baut aus

Erstellt am 24. Dezember 2020 | 03:13
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7999713_eis52df_oeamtc.jpg
Für Autofahrer. Auch dieses Jahr hat der Stützpunkt für seine Mitglieder am 24. und 31. Dezember jeweils von 8 bis 14 Uhr geöffnet – trotz des laufenden Umbaus. Foto: Doris Fischer
Foto: BVZ
Trotz Bauarbeiten am ÖAMTC-Stützpunkt kann dieser ungehindert von den Mitgliedern genutzt werden.
Werbung

Der ÖAMTC-Stützpunkt Eisenstadt erhält einen Zubau, um die Kapazitäten im Bereich von technischen Prüfdiensten zu steigern. „Für die Betreuung der Mitglieder stehen aktuell ein rund 200 Quadratmeter großer Schalter- und Shop-Bereich sowie auf 250 Quadratmetern insgesamt vier Prüfboxen zur Verfügung. Um Kapazitäten insbesondere im Bereich der Prüfdienstleistungen weiter zu steigern, wird nun eine weitere Durchfahrtsspur errichtet, um künftig auch Fahrzeuge mit Anhänger – unabhängig von Länge und Höhe – überprüfen zu können“, führt ÖAMTC-Stützpunktleiter Gerald Rottensteiner aus.

Im Zuge dessen wird auch die bestehende Prüfhalle optisch sowie technisch modernisiert. Darüber hinaus werden im Obergeschoß Räumlichkeiten für die Stützpunkt-Mitarbeiter und für die mobile Pannenhilfe – aktuell sind hier 25 Stützpunktmitarbeiter tätig –, wie Garderoben und Sanitäreinrichtungen, errichtet. Die Fertigstellung ist für den Sommer 2021 vorgesehen.

„Trotz der Bauarbeiten sind wir weiterhin für unsere Mitglieder da und es können alle Leistungen weiterhin uneingeschränkt in Anspruch genommen werden“, so Rottensteiner. Die Pannenhilfe ist auch an den Feiertagen rund um die Uhr unter der Nummer 120 erreichbar.

Werbung