49 Jungstörche und 22 Brutpaare in Rust

Erstellt am 12. Juni 2022 | 06:02
Lesezeit: 2 Min
Störche haben noch genug Futter
Störche haben noch genug Futter
Foto: APA/THEMENBILD
In Rust hat der Storchenverein die diesjährigen Storchenküken gezählt.
Werbung

49 Jungstörche von 22 Brutpaaren sind es derzeit, erklärte Vereinsobmann Igor Smrtnik gegenüber der APA. Der starke Regen der vergangenen Tage war kurzzeitig eine Belastung für die Jungtiere. Aufgrund des Futterangebots ortet Smrtnik aber noch keine Probleme.

Im Vorjahr wurden 40 Jungstörche von 15 Brutpaaren gezählt. Dieses Jahr sind es 22 Brutpaare mit 49 Küken. Zwei bis drei Paare brüten nun noch: "Schauen wir, ob das noch etwas wird oder ob sie bei uns überwintern", stellte Smrtnik fest. Die Zeit für die zu spät geschlüpften Tiere sei dann nämlich zu kurz, dass sie im Spätsommer bereits in wärmere Gefilde mitfliegen können.

Starker Regen, wie es in den vergangenen Tage der Fall war, sei "natürlich eine Belastung" für die Jungtiere, da die Nester komplett durchnässt gewesen seien, erklärte der Vereinsobmann. Kurze Güsse seien dabei besser zu verkraften als tagelanger Dauerregen. Positiv zu werten sei in diesem Zusammenhang der Wind, der die Nester rasch trocknet. So lange aber das Futterangebot ausreichend ist, sieht er noch kein Problem. Vereinzelt könnten aber Storchenküken zu Schaden gekommen sein.

Werbung