Müllendorfer Lesefest unterstützt Schulprojekt in Asien. Mit dem Lesefest in der „werkstätte für kunst im leben“ von Ilse Hirschmann wird ein Schulprojekt in Sri Lanka unterstützt.

Von Doris Fischer. Erstellt am 05. September 2019 (14:22)
BVZ
Karitativ. Die Künstlerin Ilse Hirschmann (2.v.l.) veranstaltet im Zuge der Ausstellung eine Benefizlesung in der „werkstätte für kunst im leben“. Foto: BVZ

Nicht nur, dass Ilse Hirschmann mit ihren Bildern für Aufsehen und Bewunderung sorgt, zeigt sie auch ihre soziale Seite auf. Denn sie unterstützt mit der Benefizlesung eine Schule auf Sri Lanka.

„Es fand heuer bereits das zehnte Benefizlesefest statt. Mit dem Reinerlös wollen wir Bildung in Sri Lanka fördern“, verspricht die angesehene Künstlerin Ilse Hirschmann und ergänzt: „Das Benefizleisefest ist genauso wie unsere 22. Gemeinschaftsausstellung OFFENE HORIZONTE eine Institution geworden. Wir konnten die Spenden von rund 9.000 Euro an unsere Schule in Sri Lanka überweisen.“

Aufmerksam auf die prekäre Lage im Bildungssystem in Sri Lanka wurde sie durch eine Freundin: „Sie erzählte mir, dass die Kinder Geschriebenes wieder ausradierten, um Platz für Neues zu schaffen. Sie haben nicht einmal Hefte“, erzählt Hirschmann.

Heuer konnte die Künstlerin in Zusammenarbeit mit der Bücherei Müllendorf und dem Europahaus Burgenland – Akademie Pannonia die Autorin Michaela Frühstück gewinnen. Sie las aus ihrem neuen Buch „Missis Karlovits überquert den Po“. Dabei wurde sie von Waltraud Theil auf der Flöte begleitet.