Weinbauschule Eisenstadt: Leitung ausgeschrieben

Eva Ackerl wurde vor sechs Monaten mit der Leitung der Fachschule betraut, nun wird der Posten offiziell ausgeschrieben.

Nina Sorger
Nina Sorger Erstellt am 03. März 2019 | 07:06
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7507729_bvz46ns_landesweingut1_3sp.jpg
In Position. Eva Ackerl (2.v.l.) in ihrer Funktion als Schulleiterin gemeinsam mit Generalvikar Martin Korpitsch, Landeshauptmann Hans Niessl, Weinkönigin Tatjana I., Landesrätin Verena Dunst und Paul Gludovatz bei der Weinsegnung im Landesweingut der LFS.
Foto: Nina Sorger

Für Irritation sorgte Anfang dieser Woche eine Ausschreibung des Landes Burgenland: Darin wird ein Direktor für die Landwirtschaftliche Fachschule (LFS) in Eisenstadt gesucht. Dabei hatte Eva Ackerl erst im September des Vorjahres die Leitung der Weinbauschule, wie die LFS auch genannt wird, von Markus Prenner übernommen.

„Ich habe auch erst kürzlich von der Ausschreibung erfahren, Tatsache ist allerdings, dass hier alles seinen geregelten Gang geht: Ich wurde im Vorjahr mit der Leitung der Schule betraut. Nach sechs Monaten muss der Direktorenposten offiziell ausgeschrieben werden, und man kann sich dafür bewerben“, erklärt Eva Ackerl, die davor Prenners Stellvertreterin war.

Anzeige

Auf die Frage, ob auch sie sich für den Posten bewerben wird, erklärt Prenner, die als erste Frau mit der Leitung der Weinbauschule betraut wurde und österreichweit eine von wenigen Frauen in einer solchen Position ist: „Ich werde mich schon bewerben, denn ich mache die Arbeit gern. Alles weitere wird man sehen.“

Die Bewerbungsfrist für den Posten läuft vier Wochen ab der Ausschreibung. Danach wird ein Personalberatungsunternehmen die Eignung der gemeldeten Bewerber prüfen und eine Empfehlung an die Landesregierung abgeben, der die Letztentscheidung obliegt.