5.909 Menschen gegen TTIP & Co.. 873 Unterschriften in Eisenstadt, Hornstein und Steinbrunn auf den Plätzen.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 12. Februar 2017 (05:27)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6825910_eis06wmbild_handelsabkommen.jpg
Schon im Vorjahr hat sich Robert Hergovich gemeinsam mit Initiator Herbert Thumpser für das Volksbegehren ausgesprochen.
SPÖ

Vor Kurzem endete die Eintragungswoche zur Unterstützung des Volksbegehrens gegen die Freihandelsabkommen TTIP, CETA und TiSA. „In vielen Gemeinden wurden bereits im Vorfeld Unterstützungserklärungen gesammelt und per Flugblatt auf das Volksbegehren aufmerksam gemacht. Das erfolgreiche Volksbegehren ist damit auch ein Erfolg aller SPÖ-Funktionäre, die dafür mobilisiert haben!“, erklärt SPÖ-Bezirksvorsitzender Klubobmann Robert Hergovich.

Im Bezirk Eisenstadt – Bezirk und Stadt gemeinsam und inklusive der 1.160 Unterstützungserklärungen – haben 5.909 Personen das Volksbegehren unterzeichnet. Spitzenreiter in der Unterstützungswoche waren die Stadt Eisenstadt mit 873 Unterschriften sowie die Gemeinden Hornstein und Steinbrunn mit 323 bzw. 293 Unterschriften.

„Für mich ist diese breite Unterstützung ein ganz klares Signal dafür, dass eine Politik des Drüberfahrens nicht funktionieren kann. Wir werden weiter dafür kämpfen, dass unsere Arbeits- und Qualitätsstandards nicht untergraben werden“, so Hergovich.