Fahrplanänderung: Flott mit dem Bus

Erstellt am 06. Mai 2020 | 18:00
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7859725_eis19df_autobus.jpg
Foto: BVZ
Mit Sommerferienbeginn wird der VOR-Fahrplan umgestellt. Bessere Anbindungen und mehr Busse im Einsatz.
Werbung

Mit Sommerferienbeginn, am 6. Juli 2020, tritt die Neuordnung sämtlicher Regionalbuslinien im Ausschreibungsgebiet „Südliches Niederösterreich und rund um Mattersburg“ in Kraft. Neben einer neuen Busflotte bringt diese Neuordnung auch einen durchgängigen Taktverkehr auf nahezu allen Buslinien mit sich.

Die neuen Öffi-Verbindungen aus den Gemeinden in die jeweils nächstgelegene Bezirkshauptstadt können in Bezug auf Geschwindigkeit durchwegs mit dem Pkw mithalten.

„Wir setzen unsere barrierefreie Busflotte so ein, dass wir in der gesamten Region nun einen 2-Stundentakt, zu besonders nachgefragten Zeiten sogar einen Stunden- bzw. Halbstundentakt anbieten können“, so Wolfgang Schroll, VOR-Geschäftsführer.

51 Regionalbuslinien leisten künftig rund 3,85 Millionen Buskilometer pro Jahr. So werden Linien von Eisenstadt über Schattendorf, Marz geführt. Weitere Linien fahren von Eisenstadt über Ebenfurth nach Wiener Neustadt, von Eisenstadt über Müllendorf nach Pöttsching und Mattersburg, von Eisenstadt nach Siegendorf oder von Neufeld nach Zillingtal – angepasst an die Schulzeiten.

Die wichtigsten Änderungen sowie alle Details je Gemeinde finden Sie auf www.vor.at/mobil/mobil-inder-region/suedliches-noe-und-rund-um-mattersburg.

Die neuen Fahrpläne gelten mit Sommerferienbeginn und sind in den VOR AnachB Routingservices – https://anachb.vor.at sowie in der kostenlosen VOR AnachB App – integriert.

Werbung