„Präsidenten“-Band auf Tour: Clubs statt Ballsäle. Statt Ballsäle wollen „Die Präsidenten“ auf ihrer „Wirtshaustour“ kleine Clubs füllen und ihre Lieblingssongs spielen

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 18. März 2018 (06:03)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Große Tour. Neuzugang Markus Pirecki, Manfred Kröpfl, Peter Szenczy, Kurt Grath und Philipp Jagschitz spielen am 16. März, um 19.30 Uhr, in Mattersburg und am 6. April, um 21 Uhr in Eisenstadt.
zVg

Die Präsidenten eine der populärsten Bands der Region, wenn es um die richtige Tanzmusik bei Bällen und Festen geht. Mit ihrer Mischung als Rock‘n‘Roll und Evergreens begeistern sie ihre Fans seit 21 Jahren.

Am 6. April in Eisenstadt

Nun kehren sie zurück an ihre Wurzeln und machen eine kleine aber feine „Wirtshaustour“, die am 16. März, um 19.30 Uhr, in „DJs American Diner“ in Mattersburg startete und sie am 6. April ins G-Paradise nach Eisenstadt führt.

Warum die fünf Herren, die sonst Ballsäle zum Kochen bringen, nun auf diese kleinen Locations umgestiegen sind? „Wir wollten zurück zu unseren Anfängen, wo wir auch in kleinen Clubs gespielt haben“, so Schlagzeuger und Bandleader Peter Szenczy.

Bassist Kurt Grath ergänzt: „Das Programm wird sich von jenem bei den Bällen unterscheiden. Aus unserem riesigen Repertoire suchen wir uns die Songs aus, die wir am liebsten spielen.“ Mit im Gepäck haben sie auch ihren neuen Gitarristen Markus Pirecki, der seit Jahresbeginn Alexander Sieber ersetzt. Und: Im Herbst soll die „Wirtshaustour“ weitergehen.