Versuchter Betrugsanruf: 55-Jähriger erstattete Anzeige

Ein Mann aus dem Bezirk Eisenstadt tappte fast in die Falle von Betrügern.

Erstellt am 24. November 2021 | 07:49
Telefonbetrug Symbolbild
Symbolbild
Foto: shutterstock.com/fizkes

Der 55-Jährige erhielt am Montagnachmittag einen Anruf von einem Mann mit deutschem Akzent, der ihm mitteilte, dass er bei einem Gewinnspiel  der Euro-Millionen-Lotterie 29.000,- Euro gewonnen hätte. Der Geldbetrag würde zu seiner Bank gebracht und von zwei Männern einer Security Firma und einer Notarin dort abgegeben werden.

Um den vermeintlichen Gewinn zu bekommen, müsste der Mann 2x500,- Euro in Bitpanda-Einzahlungen bei der Post leisten, so der Anrufer.

Anzeige

Weil ihm das verdächtig vorkam, erstattete der 55-Jährige  Anzeige bei der Polizei.

Da er keine Zahlungen geleistet hat, entstand ihm kein finanzieller Schaden.