Stabführer wurden in Zillingtal geprüft. Junge Musiker stellten sich in Zillingtal der Prüfung zum Stabführer und sie bestanden alle.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 23. Mai 2019 (15:06)
Hervorragend. In Zillingtal konnten sich die angehenden Stabführer einer ausgezeichneten Jury stellen und ihr Wissen sowie ihre Künste darbieten. Bei der Stabführerprüfung des Burgenländischen Blasmusikverbandes bestanden alle sieben Teilnehmer aus dem Nordburgenland.
ZVg

Sieben junge Musiker aus burgenländischen Blasmusikkapellen absolvierten vor Kurzem in Zillingtal die Prüfung zum Stabführer. Diese wurde in Zillingtal in Form einer praktischen Übung mit dem Musikverein „Dorfmusik Zillingtal“ und vielen theoretischen Punkten, die ein Stabführer wissen muss, abgehalten.

Die Themen reichten von Details beim Marschieren, wie Schwenkungen in unterschiedlichen Varianten, Aufstellung der Kapellen, Instrumentenhaltung, bis hin zu kniffligen Kleinigkeiten bei der Stabführung. Die Jury, bestehend aus dem neuen Landesobmann des Burgenländischen Blasmusikverbandes, Peter Reichstädter, Landesstabführer Andreas Blutmager, und seiner Stellvertreterin Sabine Mauersics sowie Landeskapellmeister Hans Kausz, lobte das Interesse und die fundierten Kenntnisse der Kandidaten.

„Wichtig ist, dass die Stabführer praktisch üben und dabei besonders auf die Exaktheit der Ausführung achten“, fasst Landesstabführer Andreas Blutmager die Anforderung an Stabführer zusammen und zeigt sich mit dem „Nachwuchs“ zufrieden.