Aufregung wegen entferntem Baum

Insgesamt elf Bäume wurden auf der Liegewiese entfernt. Mobilheimbesitzer empört.

Erstellt am 03. Juni 2019 | 06:39
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
baum seerestaurant
Schattenplätze. Der Baum, vor dem bereits abgerissenen Seerestaurant, wurde entfernt.
Foto: Wagentristl

Im Zuge der Umbauarbeiten durch die Esterhazy Betriebe im Seebad Breitenbrunn hat sich vieles verändert. Allerdings missfallen einige Änderungen den Besuchern.

Eine Besitzerin einer Mobilheimanlage beschrieb der BVZ die Arbeiten durch die Esterhazy Betriebe.

Einerseits sei positiv anzuerkennen, dass der Schlamm bei den Seezugängen abgesaugt wurde, dass gleichzeitig aber auch große Bäume gefällt wurden, versteht sie hingegen gar nicht: „Das waren idyllische und beliebte Schattenspender, jetzt sind die Badegäste der prallen Sonne ausgesetzt.“

Die Abholzung von insgesamt elf Bäumen, wurde für die Sicherheit der Badegäste vorgenommen, erläutert eine Esterhazy-Sprecherin: „Es wurde eine Begehung der Liegewiese mit einem Gärtner durchgeführt, der alle Bäume auf Standfestigkeit prüfte. Da einige Bäume morsch waren und beim kleinsten Wind umfallen hätten können, mussten diese entfernt werden. Sie wurden aber alle wieder nachgepflanzt und es gibt genug Schattenplätze für die Besucher des Seebads.“ Ob die Jungbäume wirklich genug Schatten bieten, wird sich noch zeigen.