S31-Bauarbeiten starten am Montag. Am 3. April starten die Bauarbeiten auf der S31. Die ASFINAG investiert 4,7 Millionen Euro in die Brückensanierung.

Von Doris Fischer. Erstellt am 31. März 2017 (03:45)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Umleitung. Auffahrt Wulkaprodersdorf nach Mattersburg ist gesperrt.
BVZ

Vier Brücken auf der S31, der Burgenland Schnellstraße, werden erneuert.

Im Bereich Knoten Eisenstadt bis Wulkaprodersdorf-Hirm wurde bereits mit Vormarkierungsarbeiten für eine Baustelleneinrichtung begonnen. Baustart ist am kommenden Montag. „Die Baustelle ist fünf Kilometer lang und erstreckt sich vom Knoten Eisenstadt bis Hirm“, ist vonseiten der ASFINAG zu erfahren. Alle vier Brücken werden generalsaniert.

Die ASFINAG bringt bis Anfang Oktober die Fahrbahnbeläge, die Abdichtungen, die Lager sowie die Fahrbahnübergänge und die Brückenentwässerungen in Ordnung. Während der Arbeiten wird jeweils eine Fahrspur baulich getrennt im Gegenverkehr geführt. Insgesamt 4,7 Millionen Euro investiert die ASFINAG in diese Arbeiten. Über die gesamte Bauzeit ist die Auffahrt auf die S31 in der Anschlussstelle Wulkaprodersdorf Fahrtrichtung Mattersburg gesperrt. Die Umleitung führt über die Anschlussstelle Eisenstadt-Mitte.

Ab Anfang Juli werden auch die Auffahrten Richtung Eisenstadt gesperrt. Die Umleitung erfolgt dann nur über Wulkaprodersdorf. Eine der Brücken führt über die Raab-Ödenburger-Bahn. Mitte August muss zur Sanierung der Bahnverkehr kurzzeitig eingestellt werden.