Eisenstadts Adventmarkt eröffnet. Advent in der kleinsten Großstadt der Welt bietet tolle Events und Einkaufsmöglichkeiten für Jung und Alt.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 27. November 2019 (04:52)
Advent. Magistratsdirektorin Gerda Török, Stadträtin Renée Maria Wisak, Vizebürgermeisterin Lisa Vogl, Kammerdirektor Otto Prieler, Bürgermeister Thomas Steiner, Gemeinderätin Waltraud Bachmaier, Stadtrat Michael Freismuth und Gemeinderätin Andrea Zänglein.
zVg Stadtgemeinde

Der Advent gehört zu den schönsten Zeiten in Eisenstadt. In dieser zieht wieder weihnachtliche Stimmung in der Fußgängerzone ein, der Duft von Tannenreisig und Weihnachtsbäckerei erfüllt die Luft. Adventhütten laden mit Speis, Trank und weihnachtlichen Produkten zum Verweilen ein.

Ein Advent-Spaziergang durch die festlich geschmückte Fußgängerzone der Landeshauptstadt versetzt Besucher stets in weihnachtliche Stimmung. Handwerkskunst und kulinarische Köstlichkeiten werden von weihnachtlicher Musik umrahmt: weihnachtliche Blasmusik der heimischen Musikvereine und weitere Musikgruppen runden das Angebot ab und auch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk kann man beim Eisenstädter Christkindlmarkt erstehen. Denn zahlreiche Aussteller bieten kunstvoll gefertigte handwerkliche Erzeugnisse an.

Eröffnet wurde der Christkindlmarkt heute durch Bürgermeister Thomas Steiner traditionell mit der Inbetriebnahme der Weihnachtsbeleuchtung und Illumination des großen Christbaumes am Hauptplatz (siehe Foto rechts).

Advent-Highlights für Jung und Alt

Die Standbetreiber öffnen täglich ihre Luken und laden zum Bummeln und Gustieren sowie zum Einkaufen schöner Geschenke für das Fest ein: Musik und Kulinarik machen den Christkindlmarkt zum geselligen und stimmungsvollen Treffpunkt für die ganze Familie.

Highlight für die kleinen Besucher ist das wunderschöne Karussell und der Besuch des Heiligen Nikolaus am 6. Dezember. Für weihnachtliches Flair sorgen nicht nur zahlreiche Christbäume, sondern auch die Weihnachtsbeleuchtung, die Eisenstadt als Haydn-Stadt in ein besonders schönes Licht setzt.

Die burgenländische Landeshauptstadt stellt ihre Aktivitäten von Martini bis zum Heiligen Abend in den Dienst der guten Sache uns sammelt mit mehreren Initiativen Spenden für Licht ins Dunkel.

Den Kindern wird bei der Kinderweihnacht das Warten auf das Christkind in Eisenstadt mit abwechslungsreichen, spannenden Nachmittagen im E_Cube verkürzt. An den vier Adventsamstagen und am Heiligen Abend können die Kleinen Adventkränze und Weihnachtsschmuck basteln, spielen, malen oder einen Theaterworkshop besuchen. Mama und Papa können diese Zeit für entspannte Weihnachtseinkäufe und Vorbereitungen für das Fest nützen.

Von 1. bis 23. Dezember können Kinder Frau Holles zauberhafte Weihnachtsgeschichten zuhören. Täglich um 17 Uhr öffnet sich ein Fester des Rathauses und Frau Holle liest eine Weihnachtsgeschichte vor.

Alle Termine zu den Advent-Highlight in der Stadt finden Sie in der Infobox links.