„Frühlingserwachen“ für Poljanci in Wulkaprodersdorf

Erstellt am 29. April 2022 | 05:55
Lesezeit: 2 Min
Nach über zweijähriger coronabedingter Pause trat die Folkloregruppe aus Wulkaprodersdorf erstmals wieder in Gesamtformation auf, – zur großen Freude des Publikums.
Werbung
Anzeige

„Die Stimmung bei unseren beiden ‚Frühlingserwachen‘-Konzerten war super, die Aufführung war ein voller Erfolg. Die Leute kamen sogar auch aus Oberösterreich, Baden, Ternitz oder Wien“, freute sich eine sichtlich erleichterte Angelika Kornfeind, auf deren Anregung hin die Poljanci vor 45 Jahren gegründet worden waren.

Auch ukrainische Schwestern dabei und beeindruckt

Zweimal hatten zuvor die beliebten Herbstkonzerte und danach auch noch der Ersatztermin im heurigen März aufgrund von Corona verschoben werden müssen, – die BVZ hat berichtet. „Es war auch jetzt noch eine Herausforderung, aber Gott sei Dank haben wir es geschafft“, so Kornfeind.

Das Ensemble umfasst 80 bis 90 Mitglieder jeder Altersgruppe und begeisterte auch diesmal das Publikum mit Tanzeinlagen, Tamburizzaklängen und Gesang. Beeindruckt zeigten sich auch die – mit ihrer Mutter bei Kornfeind untergebrachten – ukrainischen Schwestern Zlata und Kamilla. „Die Größere will jetzt sogar Tamburizza spielen lernen“, meinte Kornfeind.

Das offizielle Event zum 45-Jahr-Jubiläum folgt übrigens am 5. und 6. November im Rahmen der Herbstkonzerte.

Werbung