Christkindlmarkt in Eisenstadt abgesagt

Christbäume und Deko-Hütten sollen dennoch für Weihnachtsstimmung sorgen...

Erstellt am 16. November 2021 | 17:02
Absage Symbolbild
Symbolbild
Foto: Twin Design, Shutterstock.com

Der Christkindlmarkt in Eisenstadt findet aufgrund der Coronakrise auch heuer nicht statt. Die Gesundheit der Bevölkerung habe Vorrang, erklärte Bürgermeister Thomas Steiner (ÖVP) am Dienstag in einer Aussendung. Christbäume und Deko-Hütten sollen dennoch für Weihnachtsstimmung in der burgenländischen Landeshauptstadt sorgen. Das Geld, das sich die Stadt durch die Absage erspart, soll über ein Gewinnspiel in die Eisenstädter Wirtschaft fließen.

Im Rahmen des Gewinnspiels werden rund 15.000 Euro als Gutscheine verlost, wodurch das Geld den circa 200 Partnergeschäften zugutekomme, meinte Steiner. Die Innenstadt wird wie gewohnt weihnachtlich dekoriert. In der Fußgängerzone werden Architekturhütten aufgebaut, die ein Miniaturnachbau von Sehenswürdigkeiten in Eisenstadt sind.

Anzeige

Diese werden bis zu neun Meter breit und vier Meter hoch sein und unter anderem das Schloss Esterhazy, die Gloriette und die Bergkirche darstellen. Am Kalvarienbergplatz ist eine 60 Quadratmeter große Krippe mit überlebensgroßen Figuren geplant. Der Startschuss für das Weihnachtsprogramm fällt mit der weihnachtlichen Beleuchtung der Innenstadt am 26. November.