Festwoche zum 750. Geburtstag

Erstellt am 30. Juni 2022 | 00:00
Lesezeit: 9 Min
Im Zuge der 750-Jahr-Feierlichkeiten der Marktgemeinde Hornstein wurde die Ortschronik präsentiert und verdiente Hornsteiner Persönlichkeiten geehrt.
Werbung

Im Zuge der 750-Jahr-Feierlichkeiten fand in der Gemeinde eine 12-tägige Festwoche statt, an der sich zahlreiche Vereine und Organisationen beteiligt haben. „Ich bedanke mich bei jedem, der zum Gelingen dieser Festwoche beigetragen hat. Durch euren Einsatz wurde allen Hornsteiner ein würdiges Fest geboten“, freut sich Bürgermeister der Marktgemeinde Hornstein Christoph Wolf.

Den Auftakt zur Festwoche bildete ein Jubiläumskonzert des Kindergartens und der Volksschule Hornstein. „In einer interaktiven Multimediashow zeigten die Kinder ihr Talent und begeisterten alle Anwesenden. Ein großer Dank geht an alle, die in die Vorbereitungen involviert waren“, sagt Wolf. Darauf folgte am Freitag die Eröffnung der Festwoche sowie der Empfang der Partnergemeinde und am Samstag ein bunter Abend, gestaltet von Hornsteiner Künstlern. „Alle Veranstaltungen waren sehr gut besucht, ich freue mich über das äußert positive Feedback aus der Bevölkerung. Beim Festakt anlässlich des Jubiläums der Gemeinde wurde die Hornsteiner Ortschronik präsentiert. Durch den Abend führte Christine Marold.

Festakt mit Präsentation der Ortschronik

„Die rund 1.800 Seiten starke Ortschronik ist eine einzigartige Aufarbeitung der Geschichte der Gemeinde. Ich bedanke mich bei allen Mitwirkenden“, so Wolf. In drei gedruckten Bänden und einem digitalen Band wird die Geschichte der Marktgemeinde aufgearbeitet und neu recherchierte Fakten präsentiert. „Mein großer Dank gilt dem Leiter unseres Heimatarchivs Dr. Günther Stefanits, der mit viel Leidenschaft als Hauptautor tätig war. Bedanken möchte ich mich auch bei den zahlreichen Mitwirkenden“, so der Bürgermeister. Christine Marold durchforstete die TV- und Radioarchive und konnte somit einen bunten digitalen Band zusammenstellen. Die Ortschronik kann im Rathaus um 75 Euro während der Öffnungszeiten erworben werden.

„Im Rahmen des Festakts konnten rund 100 verdiente Persönlichkeiten ausgezeichnet werden“, erklärt Bürgermeister Christoph Wolf. Jeder Geehrte erhielt eine persönliche Urkunde und das Ehrenzeichen in der jeweiligen Stufe (Bronze, Silber, Gold) überreicht. „Besonders freut es mich, dass wir den Hauptautor der Chronik, Dr. Günther Stefanits, die Ehrenbürgerschaft für seine Verdienste um die Gemeinde überreichen konnten“, erklärt Christoph Wolf stolz.

Neben Wanderungen durch das historische Hornstein öffnete auch die Bücherei regelmäßig ihre Pforten für Lesungen und eine Sonderausstellung. Auch ein umfangreiches Kinderprogramm wurde angeboten. „Unsere Sportvereine waren tatkräftig im Programm vertreten. Ein großes Jubiläumsturnier organisierte der TC Hornstein, die Fußballer stellten sich den Rapid-Legenden in einem Match.“

Die Musikschule organisierte ein ausgebuchtes Festkonzert und ein Kabarettabend mit der Hornsteinerin Eva Maria Marold war ein voller Erfolg. Davor organisierte die PVÖ Ortsgruppe einen Kaffeenachmittag im Forsthaus. Das Pfingstwochenende stand ganz im Zeichen des großen Feierns. „Nach zwei Jahren der COVID-Pandemie war es schön, wieder ein paar ausgelassene Stunden mit den Hornsteinern zu verbringen“, freut sich Bürgermeister Christoph Wolf. Nach einem Tag der offenen Firmentüren fand das große ORF-Sommerfest auf dem Festgelände rund um die neu gestaltete Reitschule statt. Für alle Jungen und jung Gebliebenen fand am Samstag die große Ö3 Disco statt.

„Mit einem großen Frühschoppen nach der Messe wurde der Sonntag eröffnet, an welchem unsere Jugendblasmusik der FF Hornstein ein großes Musikertreffen organisierte“, erklärt Wolf. Am Abend sorgten die Dirndlrocker für ausgelassene Stimmung im Festzelt. Den Abschluss der Festwoche bildete eine Feldmesse auf der Reitschule und anschließend fand ein traditioneller Frühschoppen mit Blasmusik und Tamburizza statt.

„Ich bedanke mich bei allen Mitwirkenden, bei der Feuerwehr, beim Sportverein, der Tamburizza, dem Tennisclub, der Jungendblasmusik der FF und allen Mitarbeitern der Marktgemeinde Hornstein, welche in diesen Tagen wirklich Unglaubliches geleistet haben“, so Christoph Wolf. Die Einnahmen im Rahmen des Festbetriebs kommen den Hornsteiner Vereinen zugute. „Den Großteil der Fixkosten übernahm die Marktgemeinde Hornstein als zusätzliche Unterstützung für die Vereine“, sagt Wolf.

Die ganze Gemeinde feierte Geburtstag

Um das 750. Jubiläum der Marktgemeinde Hornstein würdig zu feiern, packten alle mit an. Am Programm stand etwa ein Fußball-Match gegen die Rapid Legenden, Konzerte der HornSTOANIS, Ehrungen verdienter Gemeindebürger oder auch die Präsentation der Gemeindechronik. Natürlich kam auch das gesellige Beisammensein nicht zu kurz.

Entgeltliche Einschaltung

Weiterlesen nach der Werbung