Große Söhne Eisenstadts wurden geehrt. Peter Nemeth und Ulf Schneller wurden ob ihrer Dienste um das Land und die heimische Wirtschaft von Seiten des Landes geehrt.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 01. März 2017 (05:06)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6843376_eis09wmeis_nemeth_familie.jpg
Komturkreuz. Peter Nemeth kam mit der Familie zum Festakt.
BVZ

Im Rahmen eines Festakts im Landhaus zeichneten Landeshauptmann Hans Niessl und sein Stellvertreter Johann Tschürtz Persönlichkeiten für besondere Verdienste um das Land aus – darunter zwei Eisenstädter: Peter Nemeth, Präsident der Wirtschaftskammer, und Ulf Schneller, Direktor-Stellvertreter der Wirtschaftskammer.

Das Komturkreuz, die zweithöchste Auszeichnung des Landes, durfte Peter Nemeth entgegennehmen. Er habe sich in all seinem Wirken für die burgenländische Wirtschaft eingesetzt. Bei offiziellen Auslandsreisen und Staatsbesuchen des Bundespräsidenten oder des Landeshauptmannes habe er mit Weitsicht und diplomatischem Geschick das Land Burgenland mit seiner Unternehmensstruktur und als Wirtschaftsstandort beworben und höchst erfolgreich viele wichtige wirtschaftliche Kontakte ermöglicht. Die gute wirtschaftliche Entwicklung des Burgenlandes sei untrennbar mit seinem Namen verbunden, hieß es in der Laudatio.

Das Große Ehrenzeichen erhielt Ulf Schneller. Mit herausragendem Ideenreichtum und hoher Einsatzbereitschaft habe er sich gemeinsam mit dem Präsidenten der Wirtschaftskammer erfolgreich für das Wohl der burgenländischen Wirtschaft eingesetzt, hieß es in seiner Laudatio.

440_0008_6843378_eis09wmeis_schneller.jpg
Ehrenzeichen. Ulf Schneller mit Hans Tschürtz und Hans Niessl.
BVZ