Stotzing spielt Theater

Erstellt am 20. April 2019 | 04:23
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7552476_eis16js_st3.jpg
Kreativ. Andreas Szinowatz, Hannes Liebentritt, Elisabeth Niegl, Erich Roller, Veronika Karrer, Daniela Niegl, Katharina Berthold, Christoph Trimmel, Christa Klauber und Stefan Karrer im Theaterstück „Polizeiwache 007“. Birgit Eder ist die Maskenbildnerin und Christine Augustin und Brigitte Roller sind die Souffleusen für das Stück.
Foto: ZVg
Mit der heurigen Produktion „Polizeiwache 007“ will Regisseurin Veronika Karrer frischen Wind in die Theatergruppe Stotzing bringen.
Werbung
Anzeige

Auch heuer bringt die Theatergruppe Stotzing wieder eine amüsante Produktion im „Dorfwirt“ auf die Bühne. An insgesamt vier Abenden sorgen die fünf Damen und fünf Herren beim Publikum mit der Komödie „Polizeiwache 007“ für Lacher. „Zwar ist es arbeitstechnisch schwierig, Zeit zu finden, aber jeder Einzelne ist mit so viel Leidenschaft und Freude dahinter, dass er seine Freizeit gern in der Theatergruppe verbringt“, so Obfrau Veronika Karrer. Dies spiegelt sich auch im Bühnenbild wieder, das die Mitwirkenden selbst gestaltet und mit persönlichen Gegenständen ausgestattet haben.

440_0008_7552475_eis16js_st2.jpg
Rolle. Andreas Szinowatz, Christoph Trimmel, Sefan Karrer, Christa Klauber und Hannes Liebentritt in ihren Rollen.
Foto: Katharina Berthold

Mit der „Polizeiwache 007“ will Regisseurin Veronika Karrer frischen Wind in die Theatergruppe bringen. „Ich möchte ein bisschen von den Bauernschwänken weggehen, natürlich bleibt es genau so lustig und es heißt nicht, dass wir keine mehr machen werden“, so die Obfrau.

Die Generalprobe und die Premiere am Palmsonntag sind bereits erfolgreich über die Bühne gegangen, und über eines haben sich die Darsteller besonders gefreut: Johann Fuchs, der Gründer Theatergruppe, besuchte nach langer Zeit wieder eine Vorstellung – in den vergangenen Jahren war er gesundheitlich verhindert. „Das hat uns viel bedeutet“, so Karrer, die sich auch für die kommenden Aufführungen motiviert fühlt.

Werbung