FF Eisenstadt gefordert: Lkw-Bergung, Sturm, Unfall. Die vergangenen Tage waren für die Einsatzkräfte der Freiwilligen Stadtfeuerwehr Eisenstadt besonders anstrengend.

Von Redaktion bvz.at. Erstellt am 14. Dezember 2017 (08:35)

Erster Einsatz am Sonntag: Ein Baum war umgestürzt und blockierte die L213 in Richtung Stotzing. Der Baum wurde zerkleinert und die Baumteile entfernt.

Tags darauf wurde die Stadtfeuerwehr zur Mittagszeit von der Feuerwehr Kleinhöflein zu einer LKW-Bergung nachalarmiert, da das schwere Rüstfahrzeug benötigt wurde. Ein Lkw war auf einer Baustelle mit den Hinterrädern abgerutscht. Arbeiter auf der Baustelle stabilisierten das Fahrzeug und verhinderten ein weiteres Abrutschen. Da beim Eintreffen der Feuerwehr keine Gefahr mehr bestand, einigte man sich mit dem Lkw-Fahrer, dass die Bergung durch eine Spezialfirma übernommen wird.

Noch am selben Tag musste die Wehr zu einem Sturmschaden auf einem Hochhaus ausrücken. Am Dach des 17 Stockwerke hohen Gebäudes flogen lose Bauteile herum. Diese wurden aufgesammelt und gesichert abgelegt.

Am Dienstag wurden die Mitglieder bereits um 4:36 Uhr aus ihren Betten gerissen. Auf der A3 war es zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen gekommen, bei dem zwei Personen unbestimmten Grades verletzt wurden. Die Florianis unterstützen den Rettungsdienst beim Abtransport der Patienten und transportierten die Fahrzeuge ab, um für freie Verkehrswege zu sorgen und Folgeunfälle zu verhindern.