26-Jähriger starb durch Überdosis Drogen

Für einen Polizei- und Rettungseinsatz sorgte ein 26-Jähriger, der in der Früh von Freundin tot aufgefunden wurde.

Erstellt am 20. Dezember 2017 | 12:51
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7131441_eis51df_rettungseinsatz.jpg
Im Einsatz. Rettung und Polizei rückten in die Kornblumenstraße in Eisenstadt aus. Sie wurden zu einem Notfall gerufen.Bilderbox
Foto: Symbolbild: Bilderbox

Zu einem Einsatz in der Eisenstädter Kornblumenstraße ist es am vergangenen Sonntag gekommen. Er sorgte unter den Bewohnern für Aufsehen.

Für einen 26-Jährigen aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung kam jede Hilfe zu spät. Er war in der Nacht von vergangenem Samstag auf Sonntag bei einer Freundin zu Besuch.

Drogentoter verstarb bei Besuch

Dabei dürfte er laut Polizei zu viel Heroin und flüssiges Ecstasy zu sich genommen haben. Schließlich wurde der 26-Jährige von seiner Freundin in den Morgenstunden des Sonntags tot in der Wohnung aufgefunden. Sie verständigte die Polizei und Einsatzkräfte.

Als diese eintrafen, stand bereits fest, dass der 26-jährige Mann bereits verstorben war. Ob er eine Überdosis an Drogen zu sich genommen hat, konnte vonseiten der Exekutive weder bestätigt noch dementiert werden.

„Er ist einfach nicht mehr munter geworden“, lässt ein Polizist wissen.