Bäckerei Altdorfer: Wo einst schon Haydn naschte

Die Bäckerei Altdorfer in Eisenstadt feierte zu Martini ihr 275-jähriges Firmenjubiläum.

Erstellt am 19. November 2021 | 16:24

Schon Joseph Haydn hat sich in der Bäckerei in der oberen Hauptstraße seine Backwaren geholt. Wohl eher nicht die Haydntorte, die hat Familie Altdorfer von der Bäckerdynastie Altdorfer erst 173 Jahre nach seinem Tod 1809 erfunden. Zu Martini feierte diese ihr 275-Jahr-Jubiläum. Die BVZ unterhielt sich mit Thomas, der neunten und jüngsten Altdorfer-Generation. Er macht im kommenden Jahr seine Meisterprüfung, hat aber jetzt schon ein Auge für Back-Trends: „Mir ist wichtig, dass es modern ausschaut, bunt ist und natürlich gut schmeckt.“ Modetrends wie Sauerteigbrot, fügt er selbstsicher hinzu, „sind wir aber voraus: Wir setzen unseren eigenen Sauerteig schon länger selber an.“

Anzeige