Bellaflora wird Kikas Nachbar. Im Gemeinderat wurden die Genehmigungen gegeben, nun wird umgesetzt.

Von Nina Sorger. Erstellt am 24. November 2016 (06:16)
Symbolbild

Im vergangenen Gemeinderat sind die notwendigen Entscheidungen zur Grundstücksumwidmung für die Ansiedlung eines Bellaflora-Marktes gefallen. Diese Entscheidung wurde mit den Stimmen der ÖVP und SPÖ-Gemeinderäte gefällt, die Gemeinderäte von FPÖ und Grünen stimmten dagegen.

BVZ
Standort. Die Grafik skizziert in etwa den Standort des Blumengroßhändlers. Baustart könnte im Sommer des kommenden Jahres sein.

Grüne-Klubobfau Yasmin Dragschitz: „Wir wissen, dass der Kreisverkehr an der Mattersburger Straße schon jetzt überlastet ist. Durch diese Baulandfreigabe wird weiteren Bauten Tür und Tor geöffnet. Wir brauchen ein Gesamtkonzept für dieses Gebiet und kein Stückwerk, bei dem von Projekt zu Projekt entschieden wird.“

Nun geht es in die Umsetzung zur Ansiedlung am Eisenstädter Stadtrand. Der Markt wird sich auf rund 10.000 Quadratmetern neben dem Areal von Kika und Merkur (siehe Skizze) im Ortsteil Kleinhöflein ansiedeln.

Derzeit laufen die Behördenwege. Baustart soll im Sommer 2017 sein, im Frühjahr 2018 ist Eröffnung.