Bürgermeister verzichtete vier Wochen aufs Auto. Bilanz über vier Wochen Verzicht aufs Auto hat am Montag Eisenstadts Bürgermeister Thomas Steiner (ÖVP) gezogen.

Erstellt am 03. Oktober 2016 (17:10)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Thomas Steiner
ÖVP-Landesobmann und Eisenstadts Bürgermeister Thomas Steiner im Interview: „Die wichtigsten Punkte auf unserer Agenda sind Wirtschaft und Landwirtschaft zu stärken, weil damit Arbeitsplätze geschaffen werden.“
Privat

Der Stadtchef war im September 407 Kilometer zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs. Sein Resümee: Gerade in einer Stadt wie Eisenstadt falle es leicht, seine Alltagswege ohne Auto zurückzulegen: "In vielen Fällen ist man zu Fuß und mit dem Rad sogar schneller als mit Auto."

Der Praxistest habe auch vereinzelt Probleme und Verbesserungspotenziale gezeigt: So sollen in nächster Zeit einige Einbahnen für Radfahrer geöffnet und die Errichtung neuer Radständer an öffentlichen Plätzen forciert werden, kündigte Steiner an. Auch weitere Fahrradstreifen sollen markiert werden, wo es die Fahrbahnbreite zulasse.

Unter dem Motto: "Eisenstadt liegt dir zu Füßen" war die Bevölkerung der Landeshauptstadt aufgerufen, sich an der Aktion zu beteiligen. Interessierten konnten ihre persönlichen Erfahrungen in einem Notizbuch festhalten und die Erfahrungsberichte an das Rathaus schicken. Alle Eindrücke und Erfahrungen des Praxistests sollen auch in das geplante Fachkonzept Verkehr einfließen, in dem Fußgänger und Radfahrer eine große Rolle einnehmen würden, teilte Steiner mit.