Burgenlands beste Lehrlinge. Die Berufsschulen und die Wirtschaftskammer luden heute in die Berufsschule Eisenstadt und das WIFI Eisenstadt ein.

Erstellt am 23. März 2017 (16:58)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Neben den spannenden Berufspräsentationen der einzelnen Branchen zeigten die Lehrlinge ihr Können und kürten bei den  Landeslehrlings-Wettbewerben die besten Nachwuchskräfte.  Mehr als 1.000 Schülerinnen und Schüler informierten sich mit ihren Eltern bei „Profis am Werk“.

Alle Informationen zur Lehrausbildung

Die Wirtschaftskammer, der Landesschulrat und die Berufsschulen möchten in gemeinsamen Initiativen Kindern und Jugendlichen, die noch in der Pflichtschule sind, und deren Eltern über die Vorteile, Voraussetzungen und Karrierechancen einer Lehrausbildung informieren.

„Profis am Werk“ war schon in den letzten drei Jahren ein Fixpunkt in der Zusammenarbeit von Wirtschaft und Schulen. Rund 1.500 Kinder und Jugendliche waren im Vorjahr beim umfangreichen Programm dabei. Die Berufsschulen und die Wirtschaftskammer luden heute in die Berufsschule Eisenstadt und dem WIFI Eisenstadt ein.

In Eisenstadt hatten Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, sich gleich an zwei Standorten über alle Berufe, welche in den burgenländischen Berufsschulen ausgebildet werden, zu informieren.

In der Berufsschule Eisenstadt wurden alle Lehrberufe, die dort ausgebildet werden, von Lehrern und Vertretern der Wirtschaftskammer präsentiert.

Die Präsentation von technischen Berufen fand im WIFI Eisenstadt statt. Als Gastaussteller waren dort die Berufsschulen Mattersburg, Oberwart und Pinkafeld vertreten.

Landeslehrlingswettbewerbe in Pinkafeld

Am 30. März werden auch in Pinkafeld unter dem Motto „Profis am Werk“ Landeslehrlingswettbewerbe durchgeführt und alle Berufe des Landes präsentiert.

Im Jahr 2016 haben sich 838 junge Menschen für eine Lehre entschieden. Derzeit werden im Burgenland 2.592 junge Menschen im dualen System in 853 Lehrbetrieben ausgebildet.

Sieger gekürt:

Die Sieger der Landeslehrlingswettbewerbe und ihre Lehrbetriebe:

Maler

1. Platz        Martin Weinhandl, Weinhandl Heinrich aus Illmitz

2. Platz        Gabor Veraszto, Veraszto Gabor aus Schachendorf

3. Platz        Dominik Pelzmann, Malerei Marsch GmbH aus Güssing

Elektrotechnik

1. Platz        Aliu Besmir, Elektro Radics GmbH aus Eisenstadt

2. Platz        Franz Rumpolt, OSR Gebäudetechnik und Sicherheit GmbH aus Eisenstadt

3. Platz        Rene Ehrenhöfer, Energie Burgenland Dienstleistung und Technik GmbH aus Oberwart

Bäcker

1. Platz      Alexander Hütter, Bäckerei-Café-Konditorei Hütter OG aus Jennersdorf

2. Platz      Nadine Manninger, Bio-Vollwertbäckerei Gradwohl GmbH aus Weppersdorf

3. Platz      Philip Horvath, Ronald Schumich aus Oslip

Friseure

1. Platz        Carina Maria Riebenbauer, Manuela Prenner aus Pinkafeld

2. Platz        Torsten Krumpeck, Wirtschaftskammer Burgenland aus Eisenstadt

Büro

1. Platz        Vanessa Tuder, Wirtschaftskammer Burgenland aus Eisenstadt

2. Platz        Christoph Treidt, Sonnentherme BetriebsgmbH aus Lutzmannsburg

3. Platz        Stefanie Hasch, Stiftung priv. päd. Hochschule Burgenland aus Eisenstadt

Einzelhandel

1. Platz        Nicole Tromayer, Kika aus Unterwart

2. Platz        Katharina Czech, Lutz KG aus Eisenstadt

3. Platz        Markus Landl, Tola GmbH aus St. Margarethen