Förderung als Schlüssel für belebte Innenstadt

Eine Förderung für Geschäfts-Neugründungen lockte bereits 13 neue Shops und Lokale in die Eisenstädter Innenstadt.

Erstellt am 09. September 2021 | 03:22
440_0008_8174698_eis36wagi_oel
Neueröffnet. Barbara Jirsa betreibt eines der 13 neuen Geschäfte in der Innenstadt mit ihrem Mann Johannes.
Foto: Radatz

Der Innenstadtbonus zeigt Wirkung: Dreizehn Innenstadt-Boni mit einer Gesamtfördersumme von über 220.000 Euro sind bereits zugesagt worden. Es gib eine Basisförderung von monatlich 500 Euro im ersten, 300 im zweiten und 200 im dritten Jahr. Vom Delikatessengeschäft über das Lederwarengeschäft bis zum Goldschmied – es werden die unterschiedlichsten Branchen gefördert. Weitere Anträge werden derzeit geprüft. Bürgermeister Thomas Steiner, betont: „Onlineshopping, strukturelle Veränderungen und nicht zuletzt Corona haben vor allem die Stadtkerne immer mehr unter Druck gebracht.

Anzeige

Doch diese Förderung hat vielen Unternehmern Mut gemacht und gab den letzten Schubs um sich in der Innenstadt anzusiedeln.“ Die BVZ sah sich bei einem Lokalaugenschein bei einem der neuen Betriebe in der Innenstadt um. Vor wenigen Wochen eröffnete sie „Vom Fass“, ein Geschäft für verpackungsfreie Öle, Essige und Spirituosen. Betreiberin Barbara Jirsa freut sich über den Bonus: „Ausschlaggebend war er für unsere Entscheidung, nach unserer Filiale in Wien auch eine in Eisenstadt zu eröffnen, zwar nicht. Aber die Unterstützung der Stadt ist eine große Hilfe für mich und sicher auch viele Unternehmer-Kollegen.“