Eisenstadt

Erstellt am 06. November 2018, 15:13

von Redaktion bvz.at

Licht-Aktion „Flugzettel statt Strafzettel“. Club und Polizei initiieren gemeinsame Aktion für mehr Sichtbarkeit im Straßenverkehr.

Symbolbild  |  alexkich/Shutterstock.com

Die Unfallstatistik belegt, dass mit der dunklen Jahreszeit die gefährlichsten Monate für Verkehrsteilnehmer begonnen haben. Das Motto „Sehen und gesehen werden“ ist somit der Hintergrund der Licht-Aktion „Flugzettel statt Strafzettel“, die der ÖAMTC gemeinsam mit der Polizei umsetzt.

Autofahrer, die mit mangelhafter Licht-Anlage unterwegs sind, werden von der Exekutive angehalten. Da die Bewusstseinsbildung für Sichtbarkeit im Straßenverkehr im Vordergrund steht, wird von Bestrafungen Abstand genommen und der Club sorgt an Ort und Stelle für die Behebung des Mangels.